Breitbandausbau Kyffhäuserkreis

Logo - Arbeiten - Imagekampagne Kyffhäuserkreis

Geplante Tiefbaumaßnahmen

Der Kyffhäuserkreis hat eine kreisweite Erfassung der in den kommenden 28 Monaten geplanten Tiefbaumaßnahmen vorgenommen. Die Angaben werden regelmäßig aktualisiert. Stand: 28.02.2017
 
Dokumente - Geplante Tiefbaumaßnahmen

Breitbanderfassung Unternehmen

Dokumente - Breitbanderfassung Unternehmen

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren

Dokumente - Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren

Telekom nimmt neues Netz in Bad Frankenhausen und Kyffhäuserland in Betrieb

Die Telekom hat am 16.12.2015 Teile von Bad Frankenhausen und die Ortsteile Bendeleben, Göllingen, Günserode, Rottleben, Seega und Steinthaleben der Gemeinde Kyffhäuserland mit schnellem Internet versorgt. Ab sofort sind Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) verfügbar.

Fast 1800 Haushalte und Betriebe profitieren von dem Ausbau. Um die Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen in Bad Frankenhausen und Kyffhäuserland mit Breitband zu versorgen, hat die Telekom elf Glasfaserkabel neu verlegt. Damit bietet die Telekom den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch den Gewerbetreibenden, eine wichtige Infrastrukturverbesserung, denn die Breitbandversorgung ist ein zunehmend wichtiger Standortfaktor.
 

Kyffhäuserkreis erhält Bundesförderung zum Breitbandausbau

Aus den Händen des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Herrn Alexander Dobrindt (CSU), hat der Kyffhäuserkreis am 14. Dezember 2015 im Rahmen der Breitbandförderkonferenz einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 50.000 EUR erhalten. Der Landkreis gehört damit zu den ersten Gebietskörperschaften in Deutschland, die einen solchen Bescheid in Empfang nehmen konnten.

Die Fördermittel sind zweckbestimmt für die Planungs- und Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der flächendeckenden und bedarfsgerechten Breitbandversorgung im Kyffhäuserkreis. Der entsprechende Planungsauftrag soll zu Beginn des kommenden Jahres vergeben werden. Sobald die Ergebnisse des Planungsbüros vorliegen, soll der eigentliche Antrag auf Förderung des Breitbandausbaus im Landkreis gestellt werden.

Dr. Andreas Räuber, Amtsleiter für Wirtschaftsförderung und Breitbandpate im Landratsamt, der im  Auftrag von Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) den Bescheid entgegennahm, zeigte sich davon überzeugt, dass die reale Chance besteht, den Breitbandausbaus im Kyffhäuserkreis bis Ende 2017 abzuschließen. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Freistaat Thüringen und das starke Engagement von Frau Hochwind in dieser Angelegenheit hat der Landkreis bereits eine glänzende Ausgangsposition. Mit der Bundesförderung bekommt diese nunmehr auch eine solide finanzielle Basis.

Schnelles Internet für Wasserthaleben

Am 12. Oktober war es soweit. Gemeinsam vollzogen die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Frau Antje Hochwind (SPD), Herr Rainer Frank von der TELEKOM DEUTSCHLAND GMBH und der Bürgermeister von Wasserthaleben, Herr Norbert Dießl (CDU), die Freigabe für schnelles Internet in der Gemeinde. Damit stehen den Nutzern Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung.
 
Dabei sind seit Beginn der Gespräche zum Ausbau bis zur Fertigstellung der Maßnahme weniger als zwei Monate vergangen. Wasserthaleben hat damit aktuell das leistungsfähigste Breitbandnetz im gesamten Kyffhäuserkreis. Zugleich wurde ein erster Schritt auf dem Weg zu einer flächendeckenden und bedarfsgerechten Breitbandversorgung im Kyffhäuserkreis vollzogen.

Einen besonderen Dank richtete Frau Hochwind im Rahmen der Veranstaltung an Herrn Dirlam vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Infrastruktur und an Herrn Kaßbohm vom Breitbandkompetenzzentrum Thüringen für die bisherige Unterstützung beim Breitbandausbau im Landkreis.
 

FAQ - Fragen & Dokumente

aktuelle Versorgungssituation Breitband
Erklärung Breitband
Quelle: Stadtverwaltung Sondershausen

Erläuterungen

Die bedarfsgerechte Versorgung mit schnellem Internet ist ein wichtiger Beitrag zur Steigerung der Attraktivität unseres Landkreises. Bereits heute nutzen zahlreiche Einwohner und Unternehmen das Internet, um schnell und unkompliziert an Daten zu gelangen bzw.  Informationen zu transportieren. Momentan sind jedoch noch zu viele Interessierte vom schnellen Internet abgeschnitten.

Aus diesem Grund hat Frau Landrätin Antje Hochwind die bedarfsgerechte Versorgung mit schnellem Internet zu ihrem zentralen Vorhaben gemacht. Bestärkt sieht sie sich in dieser Auffassung durch die „Digitale Agenda 2014 – 2017“ der Bundesrepublik Deutschland und die Breitbandstrategie Thüringen 2020.
 
Erfreulicherweise hat der Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Herr Wolfgang Tiefensee, dem Kyffhäuserkreis als Modellregion breite Unterstützung beim hochbitratigen Breitbandausbau zugesichert. Bereits jetzt hat eine Arbeitsgruppe unter Leitung der LEG Thüringen hierzu ihre Arbeit aufgenommen. Diese Chance wollen und dürfen wir als Kyffhäuserkreis nicht verstreichen lassen.

Eine wichtige Voraussetzung, die wir als Kyffhäuserkreis zu erfüllen haben, ist die rasche und möglichst vollständige Ermittlung des tatsächlichen Ausbaubedarfs. Dieser wiederum ist Grundlage für die Berechnung des staatlichen Förderbedarfs für den bedarfsgerechten Breitbandausbau in unserem Landkreis.

Aus diesem Grund bitten wir Sie um Beantwortung und Rücksendung des umseitigen Fragebogens. Wir weisen Sie in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass Ihre Antwort unverbindlich bleibt und Sie keinerlei Vertragsverhältnis eingehen. Allerdings sollten Sie bei der Bedarfsangabe Ihre individuelle Zahlungsbereitschaft berücksichtigen (je höher die gewünschte Zugangsgeschwindigkeit, desto höher die monatlichen Nutzungsentgelte).

Ihre Antwort senden Sie bitte bis zum 30. April 2015 an Ihren Bürgermeister/Ihre Bürgermeisterin bzw. an die zuständige Verwaltungsgemeinschaft. Diese leiten Ihre Angaben an das         

Landratsamt Kyffhäuserkreis
Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung
Markt 8
99706 Sondershausen

weiter. Selbstverständlich können Sie den ausgefüllten Fragebogen direkt an das Landratsamt senden.

Ferner können Sie Ihre Angaben auch per Email an: Breitband@kyffhaeuser.de senden.

Für Rückfragen und Erläuterungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
zurück