Pressemeldung vom: 15.12.2015 - 07:12 Uhr

Kyffhäuserkreis erhält Bundesförderung zum Breitbandausbau

Aus den Händen des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Herrn Alexander Dobrindt (CSU), hat der Kyffhäuserkreis am 14. Dezember 2015 im Rahmen der Breitbandförderkonferenz einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 50.000 EUR erhalten. Der Landkreis gehört damit zu den ersten Gebietskörperschaften in Deutschland, die einen solchen Bescheid in Empfang nehmen konnten.

Die Fördermittel sind zweckbestimmt für die Planungs- und Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der flächendeckenden und bedarfsgerechten Breitbandversorgung im Kyffhäuserkreis. Der entsprechende Planungsauftrag soll zu Beginn des kommenden Jahres vergeben werden. Sobald die Ergebnisse des Planungsbüros vorliegen, soll der eigentliche Antrag auf Förderung des Breitbandausbaus im Landkreis gestellt werden.

Dr. Andreas Räuber, Amtsleiter für Wirtschaftsförderung und Breitbandpate im Landratsamt, der im  Auftrag von Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) den Bescheid entgegennahm, zeigte sich davon überzeugt, dass die reale Chance besteht, den Breitbandausbaus im Kyffhäuserkreis bis Ende 2017 abzuschließen. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Freistaat Thüringen und das starke Engagement von Frau Hochwind in dieser Angelegenheit hat der Landkreis bereits eine glänzende Ausgangsposition. Mit der Bundesförderung bekommt diese nunmehr auch eine solide finanzielle Basis.

zurück