Pressemeldung vom: 01.02.2016 - 10:02 Uhr

Präsentation der Ergebnisse der Arbeitsgruppe “Jugend gestaltet Zukunft” am 14. Februar 2016 im Ferienpark Feuerkuppe e.V.

Im November letzten Jahres fand ein Treffen von Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Bundesministerien und Dachverbände statt. Unter Vorsitz von Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, bringt eine Arbeitsgruppe aus ca. 40 Personen die Belange junger Menschen und nachfolgender Generationen in die Demografiestrategie der Bundesregierung ein. Der Kyffhäuserkreis beteiligt sich seit ca. 1,5 Jahren an diesem Prozess und trug die Veranstaltung am 19. und 20. November 2015 im Landkreis aus.

Aktive Jugendbeteiligung ist ein grundlegendes Element der Arbeitsgruppe „Jugend gestaltet Zukunft“. Junge Menschen wollen und sollen gehört werden, mitentscheiden und mitgestalten, wenn es um ihre Zukunft geht. Ohne die junge Generation kann es keine erfolgreiche Demografiestrategie geben.

Im Frühherbst 2015 fanden Zukunftswerkstätten / „Jugend-Demografie-Dialoge“ und Vor-Ort-Workshops mit den Jugendlichen des Kyffhäuserkreises zu den Themenfeldern „Jugend in ländlichen Regionen“ und „Gestaltungs- und Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen aus ländlichen Gebieten“ statt. In der Novembertagung wurde eine Jugendkonferenz integriert. Deren Ergebnisse wurden den Bundesvertreterinnen und Bundesvertretern im November präsentiert. Sie fließen in die Demografiestrategie der Bundesregierung ein.

Im Kyffhäuserkreis haben sich 350 Jugendliche aus 14 Schulen (5 Regelschulen, 2 Gemeinschaftsschulen, 4 Gymnasien, 1 Berufsschule, 2 Förderzentren) und 1 Jugendparlament sehr engagiert in die Zukunftswerkstätten und die Jugendkonferenz eingebracht. Sie haben insgesamt 1.400 Lösungsansätze erarbeitet.

Die Vertreter der Bundes-AG „Jugend gestaltet Zukunft“ haben die Ergebnisse bereits erhalten. Damit die Ideen der Jugendlichen ein Gehör finden, lädt Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) Sie, werte Medienvertreter, am Sonntag, den 14. Februar 2016 um 13:00 Uhr in die Mehrzweckhalle des Ferienparks Feuerkuppe e.V. zu einer Präsentation herzlich ein.

Ich würde mich freuen, Sie an diesem Tag persönlich begrüßen zu können.

Hier werden Sie mehr zu den Ideen und erarbeiteten Lösungsvorschlägen der Jugendlichen in den verschiedensten Themenfeldern wie z.B. Bildung/Ausbildung/Beruf, Arbeit/Wirtschaft, Infrastruktur, Gesundheit, Abwanderung, Ehrenamt, Integration/Umgang mit Vielfalt oder Wohnen erfahren.

Der gesamte Prozess wird durch das Institut für Soziale Arbeit und Sozialpädagogik der Universität Lüneburg und das Jugend- und Sozialamtes des Kyffhäuserkreises begleitet.

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

zurück