Pressemeldung vom: 28.01.2013 - 13:01 Uhr

Seit dem 01. Oktober 2009 wird im Kyffhäuserkreis ein preisgünstiges Mobilitätsticket im Busverkehr angeboten. Dieses erleichtert sozial schwächeren Menschen die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs im Kyffhäuserkreis.

Dem berechtigten Personenkreis wird dadurch besser ermöglicht, einen Arbeitsplatz zu finden und zu erreichen oder Angebote im Bereich der Bildung und Kultur, aber auch der Beratungsleistungen, wie Schuldner-, Sucht- und Drogen- oder Erziehungsberatung zu nutzen. Von Jahr zu Jahr wurde dieses günstige Angebot mehr in Anspruch genommen. Wurden im Jahr 2010 insgesamt 2.313 Mobilitätstickets verkauft, lag die Zahl 2012 schon bei 3.471, was einer Steigerung von über 50% entspricht. Für den sehr ländlich strukturierten Kyffhäuserkreis ein gutes und wichtiges Angebot, was nur wenige Regionen in Thüringen in dieser Weise vorhalten.

Ab 01. Februar 2013 kostet das Mobilitätsticket für die Bürgerinnen und Bürger, die nur den Regionalverkehr nutzen 25,- Euro pro Monat.

Bürger/-innen, die den Regional- und Stadtverkehr nutzen möchten, bezahlen 30,- Euro monatlich. Damit können die Berechtigten fast alle Buslinien im Kyffhäuserkreis kostenfrei in Anspruch nehmen. Grund für die Preisanhebung sind gestiegene Kosten der im Kyffhäuserkreis tätigen Verkehrsunternehmen.

Das Mobilitätsticket kann wie bisher zu den jeweiligen Sprechzeiten im Bürgerservice in Sondershausen, Markt 8 sowie im Bürgerbüro in Artern, Promenade 10 erworben werden.

 

zurück