Pressemeldung vom: 07.06.2016 - 14:06 Uhr

Feierliche Freigabe Zuwegung zur Kompostierungsanlage in Allmenhausen

Am Freitag, den 10. Juni 2016 erfolgt die feierliche Freigabe der neuen Zuwegung zur Kompostierungsanlage in Allmenhausen.

Nach 26 Jahren des Betriebes der Kompostierungsanlage war der alte Plattenweg in einem äußerst maroden Zustand. Der Unterhaltungsaufwand stieg mit den Jahren immens, so dass immer häufiger Reparaturen zur Gewährleistung einer guten Befahrbarkeit, hauptsächlich für Privatanlieferer mit PKW, vorgenommen werden mussten.
Insgesamt belaufen sich die Kosten für den grundhaften Ausbau des jetzt fertiggestellten Teilabschnittes auf knapp 380.000 € und wurden zu 65 % durch den Freistaat Thüringen über das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha gefördert.

Der Ausbau der Straße ist nur ein Teil der in den letzten Jahren durchgeführten Umbau- und Sanierungsmaßnahmen. So wurden u.a. der Sozial- und Sanitärbereich erneuert sowie die Fahrzeugwaage ausgetauscht. Als nächstes sind die Sanierung des Annahmebereiches und der Neubau einer Halle für Kleinanlieferer/-abholer geplant. Des Weiteren wurde in den vergangenen Jahren die komplette Maschinentechnik erneuert.

Die Kompostierungsanlage ist ein wichtiger Bestandteil der Bioabfallentsorgung im Landkreis. In den letzten Jahren hat die Kompostierungsanlage ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Die angelieferten Bioabfälle werden zu gütegesichertem Kompost verarbeitet. Dieser wird zum größten Teil an Landwirte aus der Umgebung abgegeben. Die Nachfrage ist zeitweilig so hoch, dass die Kompostmengen nicht ausreichen, um allen gerecht werden zu können.


zurück