Pressemeldung vom: 13.07.2016 - 16:07 Uhr

Abschied von Lars Tietje und seinem Team

Insgesamt zwölf Jahre hat er die Geschicke der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH gelenkt, nun verabschiedet er sich mit einer äußerst erfolgreichen Bilanz: Lars Tietje, seit 2004 Intendant und Geschäftsführer des größten Kulturanbieters Nordthüringens. Stetige Steigerungen der Besucherzahlen hat die Theater- und Orchester-GmbH in diesen Jahren verzeichnet, und auch die letzte Spielzeit von Lars Tietje und seinem Leitungsteam war äußerst erfolgreich.

Erstmals seit Gründung der GmbH lag die Zuschauerzahl über 108.000. Das Musical „Die Päpstin“ erlebte die höchste Vorstellungszahl eines Stücks in den letzten Jahren. Die Oper „Nabucco“ mit dem berühmten Gefangenenchor, die im Januar Premiere feierte, war immer ausverkauft. „Das Ballett ‚Geliebte Clara‘ war für mich eine ganz besondere Produktion, und ‚Faust_Eins‘ mit dem Rudolstädter Schauspiel bildete einen Meilenstein in unserer erfolgreichen Kooperation mit dem Theater Rudolstadt“, blickt Lars Tietje zurück auf die zu Ende gehende Saison.

„Es waren wunderschöne Jahre mit vielen schönen Begegnungen und vielen schönen Aufführungen“, fasst der scheidende Intendant seine Zeit in Nordthüringen zusammen und dankt seinem Publikum: „Sie lieben Ihr Theater und Ihr Loh-Orchester, Sie sind zu Recht stolz darauf. Ohne Sie wären wir nicht dahin gekommen, wo wir jetzt sind. Vielen Dank für Ihre Treue, Ihre Zuneigung, Ihre Begeisterung, danke für Ihre Besuche und Ihren Applaus. Bleiben Sie dem Theater Nordhausen treu!“

zurück