Pressemeldung vom: 05.02.2013 - 14:02 Uhr

Auf Einladung der Landrätin des Kyffhäuserkreises Frau Antje Hochwind (SPD) und des „Bündnis gegen Rechts im Kyffhäuserkreis“ wird am Mittwoch, den 13. Februar 2013 Herr Stephan J. Kramer, Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland, Sondershausen besuchen.

Im Kyffhäuserkreis ist seit über zwölf Jahren das Bündnis gegen Rechts aktiv.

Unter dem Motto „Gemeinsam aktiv gegen Rechtsextremismus“ wird über Partei- und Religionsgrenzen hinweg ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt.

Dieses Bündnis erhielt am 26. November 2012 den Regine-Hildebrandt-Preis in Berlin für diese Aktivitäten. Bei der Verleihung hielt Herr Kramer die Laudatio.

Nun möchte er gern das Bündnis und den Kreis näher kennen lernen und wird aus diesem Grund Sondershausen besuchen.

zurück