Pressemeldung vom: 08.09.2016 - 14:09 Uhr

„Wasserwandern auf der Unstrut“

Am 26.08.2016 fand die Kennenlernfahrt des Staatlichen Berufsschulzentrums Schulteil 3 in Artern, die inzwischen zur Tradition geworden ist, statt. Das Ziel dieses Ausfluges des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) und der Berufsfachschule (BFS) 2016 ist, dass der Gemeinschaftssinn der Jugendlichen gefördert wird und den SchülernInnen die Möglichkeit geboten wird, sich kennenzulernen. Selbstverständlich steht auch das Kennenlernen einer neuen Sportart im Fokus, hier sollen die SchülerInnen ihre kognitiven und koordinativen Fähigkeiten schulen. Im Vordergrund dieser Veranstaltung steht das Miteinander der Gruppe, diesbezüglich soll den Jugendlichen die Rolle zum Funktionieren einer Gruppe verdeutlicht werden.

Der Ausflug startete an der Schule in Artern und setzte sich dann am Bahnhof fort, von hier ging es dann mit dem Zug nach Bretleben, wo sich eine Einstiegsstelle zur Kanutour befindet. Dort erfolgte nach Einweisung durch Herrn Hartmut Bernhardt, dass Einsetzen der Kanus auf die Unstrut und die Fahrt mit dem Ziel Ritteburg konnte beginnen. Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen hatten die Jugendlichen gemeinsam mit ihren LehrernInnen sowie der Schulsozialarbeiterin viel Spaß. Nach anstrengenden drei Stunden Fahrt endete diese Tour erfolgreich in Ritteburg.

Organisiert und begleitet wurde dieses Projekt durch die Schulsozialarbeiterin des Staatlichen Berufsschulzentrums des Schulteils 3 in Artern. Das Projekt Wasserwandern auf der Unstrut wird im Rahmen des Programmes JUGEND STÄRKEN im Quartier durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

zurück