Pressemeldung vom: 12.02.2013 - 13:02 Uhr

Die Fachhochschule Nordhausen wird in Zukunft eng mit dem Landratsamt Kyffhäuserkreis in Sondershausen zusammenarbeiten. Hintergrund ist eine Kooperation im Rahmen des Projektes „TATU – Thüringer Absolventen in Thüringer Unternehmen“ der FH Nordhausen.

Zu Beginn dieses Jahres fanden erste Gespräche zwischen der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Kyffhäuserkreis und den Mitarbeitern des Fachkräftesicherungsprojekts „TATU – Thüringer Absolventen in Thüringer Unternehmen“ über eine intensive Zusammenarbeit statt.

Gemeinsames Ziel ist es, den Studierenden der Studiengänge „Public Management“, „Sozialmanagement“ sowie „Public Management & Governance“ schon während ihrer Studienzeit wertvolle Praxiserfahrungen zu ermöglichen, um ihr theoretisches Wissen zu fundieren. Durch Praktika und die Umsetzung von studienbegleitenden Projektarbeiten sowie Abschlussarbeiten beim Landratsamt Kyffhäuserkreis erhalten die Studierenden Einblicke in die öffentliche Verwaltung und deren Aufgaben, welche sie für ihre spätere Laufbahn gewinnbringend einsetzen können. Eine Rückkopplung des Wissens aus der Praxis in die Hochschule ist von Vorteil und trägt zur Verbesserung der anwendungsbezogenen Lehre bei. Eine weitere Form der bevorstehenden Zusammenarbeit ist die Veröffentlichung von Stellenangeboten des Landratsamts Kyffhäuserkreis in der Stellenbörse des „TATU“-Projekts. So gelangen Ausschreibungen auf schnellstem Wege an die entsprechenden Studiengänge und Absolventen. Die Kyffhäuserregion kann sich somit als attraktiver Arbeitgeber für hoch qualifizierte Nachwuchskräfte präsentieren.
„TATU“ ist ein Verbund zwischen dem Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V., Außenstelle Nordhausen, und der FH Nordhausen und wird durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie aus Mitteln des ESF gefördert. Mit seinen Aktivitäten unterstützt das Projekt seit Mai 2011 Thüringer Betriebe und Einrichtungen dabei, ihren Personalbedarf an akademischen Fachkräften nachhaltig zu decken und dem demografischen Wandel mit hoch qualifizierten und engagierten „Mitarbeitern von morgen“ zu begegnen. Durch den dabei stattfindenden wechselseitigen Wissenstransfer profitieren Hochschule, Unternehmen und Studierende gleichermaßen. „TATU“ beabsichtigt nach Ende der Projektlaufzeit Ende April 2013 die erfolgreich aufgebauten Kontakte zu Wirtschaft und Verwaltung durch die FH Nordhausen weiterhin zu pflegen und stetig zu vertiefen.

Anlagen

Anmeldung Firmenkontaktmesse .pdf
Einladung Firmenkontaktmesse .pdf

zurück