Pressemeldung vom: 14.10.2016 - 11:10 Uhr

Illegale Müllsammler im Kyffhäuserkreis

Das Amt für Umwelt, Natur und Wasserwirtschaft des Kyffhäuserkreises informiert, dass immer wieder Haushalte mit Handzetteln über die Entsorgung von
  • Waschmaschinen, Trocknern, Spülmaschinen
  • Fernseher, Monitore, Computern
  • Kühl- und Gefriergeräte
  • Altkleider
  • Rasenmäher, elektrische Werkzeuge
  • Schrott
  • Reifen
  • Papier, Pappe und Kartonagen u.a.
informiert werden.

Oftmals sind diese Handzettel nicht mit Name und Anschrift des Sammlers versehen. Solche Sammlungen sind illegal und werden meist von ausländischen Bürgern durchgeführt.

Wir bitten dringend alle Bürger, solche Handzettel zu ignorieren.

Nicht nur die Sammler machen sich strafbar, sondern auch diejenigen, die solche Sammlungen unterstützen.
Seriöse Sammler erkennt man daran, dass die Firmenanschrift auf den Handzetteln ersichtlich ist. In diesen Fällen liegt auch eine entsprechende Genehmigung zum Sammeln vor.

In jedem Fall sind stehengebliebene Säcke, Reifen und Altgeräte von den Anwohnern wieder zurück zu nehmen.

Das Landratsamt bietet allen Bürgern umfangreiche Entsorgungsmöglichkeiten.

In der Abfallfibel sind Abrufkarten für Sperrmüll/Schrott und Elektrogeräte enthalten. Über unsere Internetseite www.abfall-kyffhaeuser.de kann die Abholung von Sperrmüll/Schrott und Elektroaltgeräten online angemeldet werden. Innerhalb von 10 - 14 Tagen erfolgt dann durch das beauftragte Entsorgungsunternehmen die Abholung direkt vor den Grundstücken.

zurück