Pressemeldung vom: 20.03.2017 - 13:03 Uhr

Preise beim Landeswettbewerb

Am vergangenen Wochenende fand in Jena das Thüringer Landesfinale „Jugend musiziert“ statt. Etwa 200 Kinder und Jugendliche von Musikschulen aus dem ganzen Freistaat, darunter auch vom Weimarer Musikgymnasium, wetteiferten dabei auf höchstem Niveau um die begehrten Preise.
 
Auch drei Schülerinnen der Sondershäuser Kreismusikschule „Carl-Schroeder-Konservatorium“ hatten sich im vorausgehenden Regionalausscheid für die Teilnahme qualifiziert.
Das Geigenduo mit Ronja Schmidt aus Großfurra und Tabea Krüger aus Greußen erreichte in Jena ein äußerst ansprechendes Ergebnis. Mit 22 von 25 möglichen Punkten sicherten sich die beiden den zweiten Preis in der Kategorie „Streicherensemble“. Bei der von besonders vielen Teilnehmern frequentierten Solowertung für Klavier konnte die junge Pianistin Franka Stolze aus Bad Frankenhausen ebenfalls überzeugen. Für ihre starke Leistung sprachen ihr die Juroren einen dritten Preis zu.
 
Den jungen Künstlerinnen aus dem Landkreis, die diese Ergebnisse als Ansporn auf ihrem weiteren musikalischen Entwicklungsweg sehen werden, gelten herzliche Glückwünsche!   



zurück