Pressemeldung vom: 01.06.2017 - 12:06 Uhr

Abstellen von Schadstoffen verboten!

Bei der letzten Schadstoffkleinmengensammlung im Kyffhäuserkreis wurden wieder achtlos Schadstoffe an Haltestellen des Schadstoffmobils abgestellt, frei nach dem Motto: "Aus den Augen, aus dem Sinn."

Schadstoffe sind aber gefährliche Abfälle, können brennbar, ätzend oder giftig sein und dürfen daher nur an die Mitarbeiter der Schadstoffsammlung persönlich abgegeben werden. Das Abstellen von Schadstoffen an den Sammelstellen gefährdet Kinder und Umwelt, ermutigt zu weiteren illegalen Müllablagerungen und führt zur Verschandelung des eigenen Wohnumfeldes. Gerade wegen des Gefährdungspotentials ist das Schadstoffmobil sicherheitstechnisch auf dem aktuellen Stand ausgerüstet, auch das Personal muss für die Annahme und Sortierung ausgebildet und regelmäßig geschult sein.

Es sollte also für alle Bürger im Kyffhäuserkreis im eigenen Interesse liegen, die gefährlichen Stoffe persönlich an der richtigen Stelle abzugeben. Die Termine für die Schadstoffkleinmengensammlung finden Sie in der Abfallfibel und auf unserer Internetseite www.abfall-kyffhaeuser.de. Zudem werden die Termine in der Tageszeitung bekannt gegeben. Sollten Sie sich zu den Standzeiten und -plätzen dennoch unsicher sein, können Sie im Amt für Umwelt, Natur und Wasserwirtschaft unter der Telefonnummer (03632) 741 331 gerne nachfragen.

zurück