Pressemeldung vom: 17.08.2017 - 15:08 Uhr

Zeichen setzen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen

Das Ereignis der Vergewaltigung einer jungen Frau in Sondershausen, hat tiefe Betroffenheit und Mitgefühl mit dem Opfer, aber auch eigene Ängste ausgelöst. Damit darf niemand allein gelassen werden.

Das Netzwerk gegen häusliche Gewalt im Kyffhäuserkreis ruft dazu auf, sich zu solidarisieren – der Betroffenen neuen Mut zu geben – aber auch zu zeigen, dass die Menschen des Landkreises, Gewalt nicht tolerieren. Wir wollen friedlich ein Zeichen der Unterstützung und des Mitgefühls setzen.

Mit einem Kerzenlicht als Symbol der Verbundenheit mit den Opfern von Gewalttaten, wollen wir uns am Dienstag, 22. August 2017 um 17:00 Uhr auf den Marktplatz in Sondershausen treffen.
Lassen Sie uns diesen mit Ihrem Licht erhellen!

Bringen Sie dazu eine Kerze/Teelicht in einem Glas mit. Gern können Sie sich darüber hinaus an der Aktion beteiligen und ein Licht am Abend in Ihrem Fenster leuchten lassen. Bitte geben Sie diese Information auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter, damit möglichst viele Lichter im Kyffhäuserkreis zu sehen sind. Das Netzwerk gegen häusliche Gewalt dankt Ihnen für Ihre Unterstützung.

Im Auftrag des Netzwerkes
Ihre Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der Stadt Sonderhausen

zurück