Pressemeldung vom: 03.11.2017 - 08:11 Uhr


3. Demokratiekonferenz im Kyffhäuserkreis am 06.11.2017 - „Demokratische Kultur mit und an Schule“

Rechtsextremismus gehört zweifellos zu den dringenden politischen Problemen der Gegenwart. Die Schule ist neben Elternhaus, Peer-Groups, Wohnumfeld und sozialen Medien eine prägende Instanz der politischen Sozialisation. Damit hat Schule als gesellschaftliche Institution, die von allen Kindern und Jugendlichen durchlaufen wird, eine Schlüsselfunktion in der Prävention von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Demokratieerziehung. Schulleiter, Lehrer und pädagogische Fachkräfte stehen hier allerdings vor zahlreichen Herausforderungen, denn nicht selten verunsichern diese Themen das Kollegium genauso wie Schüler. Die Demokratiekonferenz greift dieses Thema auf und möchte für das Problem des Rechtsextremismus und Rassismus in der Schule sensibilisieren und gute Beispiele zum Umgang und der präventiven Arbeit vorstellen.

Aus diesem Anlass lädt die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Kyffhäuserkreis herzlichst zur Demokratiekonferenz unter dem Titel „Demokratische Kultur mit und an Schule“ am 6. November 2017, von 10.00 bis 14.00 Uhr in die Juri-Gagarin-Schule in Bad Frankenhausen ein.

Programm:

10:00 Uhr
Begrüßung (Antje Hochwind, Landrätin des Kyffhäuserkreises und Bernd Uwe Althaus, Leiter Staatliches Schulamt Nordthüringen)

10:15 Uhr
Inputreferat: „Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit als Herausforderung für die Schule“ (Kathrin Schuchardt, EJBW)

11:30 Uhr
Pause

11:45 Uhr
Vorstellung und Informationen zum Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (Arlett Symanowski, EJBW)

12:45 Uhr
Best Practice – Thüringer Gemeinschaftsschule Oldisleben (Heike Wilke, Direktorin TGS Oldisleben)

13:15 Uhr
Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bei einem kleinen Imbiss

14:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Moderation: Annegret Zacharias (Büro für Beratung & Evaluation)

Die Teilnahme an der Demokratiekonferenz ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis zum 1. November 2017. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie bei Frau Krause unter 03632 782637.

Die Demokratiekonferenz der Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Kyffhäuserkreis wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie im Rahmen des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit "DENK BUNT" durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gefördert.

zurück