Pressemeldung vom: 19.01.2018 - 09:01 Uhr

Sturmtief “Friederike“ im Kyffhäuserkreis


Sturmtief „Friederike“ fegte am gestrigen Tag über Deutschland und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Auch im Kyffhäuserkreis sind zahlreiche Schäden in Form von entwurzelten Bäumen und abgedeckten Dächern zu verzeichnen.
An der Grundschule in Artern und der Thüringer Gemeinschaftsschule in Greußen wurde das Dach beschädigt. Noch am gestrigen Abend fand eine Aufnahme der Bauschäden an den Schulen statt. Die Notsicherung der Dächer beginnt heute.

„Es ist dem umsichtigen Verhalten der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren zu verdanken, dass wir keine Verletzten im Kreis haben und alle Schüler gesund und wohlbehalten nach Hause gekommen sind. Ein großes Dankeschön an alle Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehren im Kyffhäuserkreis. Wir bedauern zutiefst den Tod des jungen Kameraden der Feuerwehr in Bad Salzungen und sprechen den Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus“ so Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD).

Insgesamt wurden bis zum gestrigen Abend von 20 Feuerwehren des Kreises 87 Einsätze durchgeführt.










zurück