Pressemeldung vom: 23.04.2013 - 07:04 Uhr

Tag des offenen Denkmals 2013

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals findet am 08. September unter dem Motto:
„Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ statt.

Damit steht im Jahr 2013 ein Thema im Mittelpunkt, dass einen weiten Interpretationsspielraum zulässt. Das Motto greift zentrale Fragestellungen der Denkmalpflege auf, die am Tag des offenen Denkmals öffentlich diskutiert werden sollen: Was ist wert, erhalten zu werden und weshalb? Was macht Denkmale unbequem und warum? Gibt es überhaupt „bequeme Denkmale“?

Der demografische Wandel mit seinen Folgen ist im Kyffhäuserkreis besonders spürbar.
In vielen Orten gibt es Denkmale, die keine Nutzung haben, seit Jahren leer stehen und in schlechtem Zustand sind. Davon betroffen sind gleichfalls Kirchen und Industriebauten.

Andere Beispiele sind z.B. Burgen und Burgruinen, die erhalten und unterhalten werden müssen oder historische Park- und Gartenanlagen, die mit großem Aufwand und finanzieller Unterstützung wiederhergestellt und nun durch die Eigentümer angemessen gepflegt werden müssen. Ohne entsprechende Haushaltsmittel der Kommunen und qualifizierte Arbeitskräfte ist dies nur bedingt möglich.

Der Tag des offenen Denkmals bietet aber auch eine ideale Gelegenheit, gelungene Lösungen und Erfolge der Erhaltung historischer Bauten und archäologischer Stätten, Ruinen, Gärten oder Parks vorzustellen. Die gute Resonanz in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass es sich lohnt, die Denkmale an diesem mittlerweile renommierten Tag der interessierten Öffentlichkeit in besonderem Maße zu präsentieren.

Wir freuen uns, Sie  im Kreis der Teilnehmer am Denkmaltag begrüßen zu können und verweisen auf den Anmeldetermin 31.05.2013.

Achtung:
Ab dieses Jahr erfolgt die Anmeldung direkt und ausschließlich über die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Anmeldeformulare unter www.tag-des-offenen-denkmals.de oder unter www.kyffhaeuser.de.

zurück