Pressemeldung vom: 29.05.2013 - 08:05 Uhr

Carl-Schroeder-Wettbewerb 2013:
Spannende Musiktage in Sondershausen - Auch einheimische Musikschüler konnten jubeln

Zum nunmehr 17. Mal fand am diesjährigen Himmelfahrtswochenende im Sondershäuser Schloss der Carl-Schroeder-Wettbewerb statt. Etwa 120 junge Talente aus zwölf Bundesländern  reisten in die Musikstadt und stellten sich mit fast allen gängigen Instrumenten dem Urteil fachkundiger Juroren. Somit bewies dieser Ausscheid erneut seine Rolle als einer der renommiertesten Jugendmusikwettbewerbe Deutschlands.

Als am letzten Sonntag beim Preisträgerkonzert im Haus der Kunst die Ergebnisse bekannt gegeben wurden, hatten auch einige junge Künstler von der gastgebenden Kreismusikschule „Carl-Schroeder-Konservatorium“ Grund zur Freude.

Die zwölfjährige Franka Stolze aus Bad Frankenhausen erzielte im Fach Klavierbegleitung das Idealergebnis von 25 Punkten und somit das Prädikat „Hervorragend“. Ihr, die außerdem noch in den Solowertungen für Klavier und Blockflöte mit starken Leistungen aufwartete, sprachen die Juroren einen Förderpreis, beim Sondershäuser Wettbewerb höchste Auszeichnung für jüngere Musikschüler, zu. Auch Johanna Eisenkrätzer (9 Jahre, Blockflöte) aus Großfurra, die im Preisträgerkonzert noch einmal mit einem Ausschnitt aus ihrem Wettbewerbsprogramm begeisterte, und Josephine Ringel (11 Jahre, Violine) aus Sondershausen freuten sich über hervorragende Prädikate. Johanna erhielt den Preis der Landrätin des Kyffhäuserkreises und Josephine, die bei ihrem Wettbewerbsauftritt übrigens von Franka Stolze begleitet worden war, den Preis des Sondershäuser Bürgermeisters. Beachtliche Leistungen zeigten auch die Klarinettistin Eva Büchner, der Trompeter Jeremias Louis Thiele, beide aus Bad Frankenhausen, sowie die Geigerin Alexandra Philipp aus Sondershausen. Sie schlossen alle mit dem Prädikat „Sehr gut“ den Wettbewerb ab. Mit „Gut“ bewerteten die Juroren den Vortrag von Georg Kallenbach, einem weiteren Bad Frankenhäuser, auf dem Klavier.

Die Leitung der Kreismusikschule „Carl-Schroeder-Konservatorium“ gratuliert den  erfolgreichen Teilnehmern sowie ihren Lehrern ganz herzlich. Dank gilt auch allen weiteren Mitarbeitern des Hauses und zahlreichen älteren Musikschülern, ohne deren vielfach ehrenamtlichen Einsatz die Durchführung des Wettbewerbs nicht möglich gewesen wäre.

Hier gelangen Sie zu den Kontaktdaten des "Carl-Schroeder-Konservatoriums

zurück