Pressemeldung vom: 05.09.2013 - 15:09 Uhr


Landrätin empfängt polnische Jugendliche
 
Schon zum 8. Mal findet unter Anleitung von Matthias Kopka aus Allmenhausen der deutsch-polnische Jugendaustausch statt.

14 Tage verbleiben 23 Jugendliche im Alter von 15 Jahren mit ihren Betreuern im Landkreis und haben viel auf dem Programm. Neben einem Besuch des Kyffhäuserdenkmals, einer Kanufahrt auf der Werra, war für den Donnerstag der Empfang bei der Landrätin geplant. Nach der Begrüßung durch die Landrätin, stellte sich diese in einer gelockerten Atmosphäre zum Gespräch zur Verfügung.

Die Jugendlichen hatten viele Fragen, die sie alle in deutscher Sprache stellten. Viel Persönliches erfragten sie dabei, wie z. B. „ Welche Musik hören sie gern und welches ist ihr Lieblingsbuch? Oder: Wohin fahren sie in den Urlaub? Und müssen sie auch am Wochenende arbeiten? Gefällt Ihnen ihre Aufgabe und wie anstrengend ist sie? “und waren angetan von den ehrlichen Antworten, die sie von der Landrätin erhielten. Im Anschluss daran wurde durch Stephan Seydenschwanz eine Präsentation zum Kyffhäuserkreis gezeigt, um den Jugendlichen einen Überblick über die Region zu geben. Die Landrätin verabschiedete die Jugendlichen mit einer kleinen Anekdote, die sie in ihrer ehemaligen Funktion als Geschäftsführerin des KIEZ Straußberg erfahren durfte. So sei aus einer deutsch-polnischen Begegnung eine Liebesbeziehung und  mittlerweile eine kleine Familie entstanden, die hier ihren Lebensmittelpunkt  im Kyffhäuserkreis gefunden hat.

Mit Dankesworten und einem Lächeln verließen die Gäste das Landratsamt.

zurück