Pressemeldung vom: 26.11.2013 - 16:11 Uhr

Ein Koffer voller Informationen
Neues Angebot unterstützt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege/Unternehmen und Beschäftige profitieren von frühzeitiger Auseinandersetzung mit Pflegethema

26. NOVEMBER 2013

ERFURT - Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, dann ist schnell guter Rat gefragt. Personalverantwortliche und Beschäftigten fällt es jedoch häufig schwer, bei Eintritt einer Pflegesituation zeitnah fundierte Informationen und Ansprechpartner zum Thema Pflege zu finden. Mit dem Betrieblichen Pflegekoffer der Servicestelle für Vereinbarkeit von Beruf und Familie können Thüringer Unternehmen jetzt vorsorgen und dem Informationsmangel begegnen.

Erstmals steht Thüringer Arbeitgebern mit dem Betrieblichen Pflegekoffer eine umfangreiche Informationssammlung zu Pflegethemen sowie zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege zur Verfügung. Der Betriebliche Pflegekoffer enthält auf der einen Seite hilfreiche personalpolitische Informationen für Arbeitgeber, zum Beispiel welche gesetzlichen Regelungen oder arbeitszeitlichen  Unterstützungsmöglichkeiten es gibt. Auf der anderen Seite finden Beschäftigte in dem Koffer gebündelt wichtige Tipps und Hinweise zum Thema, sowie eine Sammlung regionaler und überregionaler Beratungs-, Informations- und Unterstützungsangebote. „Mit dem Betrieblichen Pflegekoffer geben wir Thüringer Unternehmen und ihren Beschäftigten ein hilfreiches Werkzeug an die Hand, das sie in die Lage versetzt, die Herausforderungen von Berufstätigkeit und parallelen Pflegeaufgaben leichter zu meistern“, so Andreas Krey, Geschäftsführer der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen).

Erarbeitet hat den Betrieblichen Pflegekoffer das Netzwerk für Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Kinder Betreuung 24, das als Servicestelle bei der LEG Thüringen angesiedelt ist und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird. Arbeitgeber können den Koffer ab sofort kostenfrei bei der Servicestelle bestellen und ihren Beschäftigten als Informationsquelle im Unternehmen zur Verfügung stellen.

Mehr als 60.000 Menschen wurden laut Thüringer Landesamt für Statistik im Jahr 2011 ausschließlich oder mit professioneller Unterstützung zu Hause gepflegt. Angesichts der demographischen Veränderungen wird diese Zahl in den nächsten Jahren weiter ansteigen.

Mehr Informationen unter: www.kinderbetreuung24-thueringen.de

zurück