Pressemeldung vom: 22.01.2014 - 15:01 Uhr


Auftaktveranstaltung zum Audit „Familiengerechter Kommune“ am 21. Januar 2014 im Landratsamt des Kyffhäuserkreises

Am Dienstag, dem 21.01.2014 begann im Anschluss an einen Pressetermin um 13:45 Uhr die Auftaktveranstaltung zum Audit „Familiengerechte Kommune“.
Dazu konnte die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Frau Antje Hochwind, die Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit und Präsidentin der Thüringer Stiftung FamilienSinn, Frau Heike Taubert, den Bürgermeister der Stadt Bad Frankenhausen, Herrn Matthias Strecj, die Kuratorin der Stiftung FamilienSinn, Frau Schmack-Siebenlist-Hinkel, Vertreter des Vereins „Familiengerechte Kommune“ e.V. aus Bochum, sowie Verantwortliche aus Kommunen und Verwaltungen begrüßen.

In Zusammenarbeit mit dem Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit suchte die Stiftung FamilienSinn zu Beginn des Jahrs 2013 Thüringer Gemeinden, Städte und Landkreise, die ihre Familienfreundlichkeit nachhaltig verbessern wollen und deshalb an einer Förderung der Auditierung zur „Familiengerechten Kommune“ teilnehmen möchten.

Das Thema Familienfreundlichkeit wird für Gemeinden, Städte und Landkreise zunehmend an Bedeutung gewinnen und ist nicht zuletzt im Hinblick auf die Fachkräftesicherung ein immer wichtigerer Standortvorteil für wirtschaftliche Unternehmen, den sozialen Sektor und den Tourismus.

Erforderlich sind gute Rahmenbedingungen für Familien mit Kindern, ebenso wie die familiäre Sorge gegenüber der älteren Generation.

Nur Gemeinden, Städte und Landkreise, die sich diesen Herausforderungen stellen und familiengerechte Infrastrukturen schaffen, werden auf Dauer erfolgreich sein können.

Der Kyffhäuserkreis hatte ein Konzept und einen Antrag gemeinsam mit der Stadt Bad Frankenhausen entwickelt und sich für diese Auditierung erfolgreich bei der Thüringer Stiftung FamilienSinn beworben.  

Bei dieser Veranstaltung wurden die weiteren Verfahrenswege und Handlungsschritte sowie die Terminplanungen abgestimmt. Nach erfolgreicher Teilnahme kann der Kyffhäuserkreis sowie die Stadt Bad Frankenhausen in einem Jahr das bundesweit anerkannte Zertifikat „Familienfreundliche Kommune“ offiziell tragen und damit für die Region werben.

zurück