Pressemeldung vom: 06.03.2014 - 15:03 Uhr


Erfolgreiche Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich Berufsorientierung

„Berufsorientierung muss sein!“ war ein zentrales Ergebnis der am vergangenen Freitag in Bad Frankenhausen stattgefundenen Fortbildung zum Thüringer Berufsorientierungsmodell (ThüBOM). Die Grundsteine für die Fortbildung liegen dabei rund ein Jahr zurück. Im Januar 2013 hatte Frau Driesel-Lange von der Uni Erfurt im Rahmen eines Workshops innerhalb der regionalen Jugendkonferenz das Thüringer Berufsorientierungsmodell kurz vorgestellt. Insbesondere die anwesenden Lehrerinnen und Lehrer hatten sich damals eine weitere Vertiefung sowie intensivere Informationen gewünscht. „Lernen vor Ort“ nahm die Anregung auf und organisierte gemeinsam mit Frau Driesel-Lange als Referentin und Herrn Rupprecht vom Thüringer Institut für Lehrerfortbildung (Thillm) ein entsprechendes Angebot für den Kyffhäuserkreis. Insbesondere durch die Unterstützung des Thillms und dessen Trägerschaft der Veranstaltung konnte ein abwechslungsreicher Tag für die Beteiligten gestaltet werden. Im Rahmen der Ganztagesveranstaltung an der Regelschule Bad Frankenhausen standen dabei einerseits theoretische Grundlagen zu Berufsorientierung, aber auch viel Raum für Praxis, im Mittelpunkt. Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die anwesenden schulexternen Akteure konnten sich über ihre einzelnen Berufsorientierungskonzepte austauschen, gezielt Fragen stellen und somit Anregungen für Veränderungen erhalten. Insbesondere der Austausch unter den für Berufsorientierung verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrern fand großen Zuspruch und regte für entsprechende weitere Treffen an. Dementsprechend wurde im Abschluss auch der einvernehmliche Wunsch an das Thillm und „Lernen vor Ort“ geäußert, derartige Veranstaltungen weiter zu organisieren bzw. zu begleiten. Bei Fragen zu der Veranstaltung wenden Sie sich an Marcel Sievers von „Lernen vor Ort“ (03632 543771).


zurück