Pressemeldung vom: 19.03.2014 - 15:03 Uhr


Übergabe des Fördermittelbescheids am 19. März 2014

Am Mittwoch, dem 19. März 2014, übergab die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Frau Antje Hochwind (SPD), einen Zuwendungsbescheid für die Erarbeitung eines Nachnutzungskonzeptes für das Empfangsgebäude des Residenzbahnhofs Sondershausen an den Bürgermeister der Stadt Sondershausen, Herr Joachim Kreyer (CDU). Hierfür stehen der Stadt Sondershausen 25.000,00 EUR zur Verfügung, die aus Mitteln des Regionalbudgets bereitgestellt werden.

„Ich freue mich, dass wir als Kyffhäuserkreis der Stadt Sondershausen bei der Erarbeitung des Nachnutzungskonzeptes für diesen einst bedeutsamen Verkehrsknotenpunkt behilflich sein können.“, so Landrätin Antje Hochwind.

Vor dem Hintergrund der durch die Deutsche Bahn AG forcierten Veräußerungsabsichten des Bahnhofsgebäudes, erfolgreicher Revitalisierungsprojekte bei anderen brachgefallenen Bahnimmobilien und der Bemühungen der Stadt Sondershausen und der Interessengemeinschaft Residenzbahnhof Sondershausen soll die Möglichkeit einer Nachnutzung des Bahnhofsgebäudes untersucht werden, welche auch städtebaulichen Aspekte hinreichend berücksichtigt.

zurück