Pressemeldung vom: 02.04.2014 - 14:04 Uhr

Angebot zu mobiler Beratung in der Nähe des Wohnorts

Neben Beratungen in den kommunalen Bildungsberatungsbüros Kyffhäuserkreis sind auch Beratungen in der Nähe des Wohnorts von Ratsuchenden möglich, heißt es in einer Pressemittelung des vom Landratsamt getragenen Projekts „Lernen vor Ort“. Das Angebot zur Beratung in Wohnortnähe sei insbesondere für Menschen mit geringer Mobilität oder mit körperlichen Behinderungen von Vorteil, veranschaulicht Bildungsberaterin Anica Striene. Unumgänglich seien hierfür telefonische Absprachen, wann und an welchem Ort die Beratung stattfinden soll. Das Team des Beratungsbüros kümmere sich anschließend um einen Beratungsraum in einem öffentlichen Gebäude vor Ort. Sollte am Wohnort des Ratsuchenden kein entsprechender Raum verfügbar sein, werde in Nachbargemeinden nachgefragt, heißt es. Die Berater beantworten dann vor Ort Fragen zu den Themen Bildung, berufliche Neuorientierung, Engagement im Alter, berufliche Weiterbildung, Ausbildungsplatzsuche, Bildungsfinanzierung, Ehrenamt, Vereinsmitgliedschaften, beruflicher Wiedereinstieg, Rückkehr in den Kyffhäuserkreis und Bildungsabschlüsse. Ratsuchende Bürger können wochentags zwischen 9 und 16 Uhr unter Tel. 03632 543771 oder 0174 2779127 einen Termin mit den Mitarbeitern des kommunalen Bildungsberatungsbüros vereinbaren bzw. sich telefonisch beraten lassen. Neben mobiler Beratung bietet das Team feste Sprechtage in Artern (dienstags), Bad Frankenhausen (mittwochs) sowie Sondershausen (donnerstags) an. Nähere Informationen sind auf der Internetseite www.bildungskompass-kyf.de abrufbar.

zurück