Pressemeldung vom: 23.05.2014 - 07:05 Uhr

18. bundesweiter Carl Schroeder Wettbewerb

Zum 18. Mal findet am Himmelfahrtswochenende vom 29. Mai – 01. Juni 2014 der bundesweite Carl Schroeder Wettbewerb in den Räumlichkeiten der Musikschule im Sondershäuser Schloss statt. Der Wettbewerb, welcher vom Förderverein des Carl Schroeder Konservatoriums ausgerichtet und von der Musikschule des Kyffhäuserkreises „Carl Schroeder Konservatorium“ durchgeführt wird, zieht in diesem Jahr 140 Teilnehmer in die Musik- und Bergstadt Sonderhausen. Die Organisatoren erwarten wieder wie in den Vorjahren knapp 1.000 Gäste in Sondershausen. Der Carl Schroeder Wettbewerb, welcher unter der Schirmherrschaft der Landrätin Frau Antje Hochwind steht, zählt neben Jugend Musiziert zu den renommiertesten Musikschulwettbewerben der Bundesrepublik. Die Teilnehmer kommen aus 14 Bundesländern und treten in 14 verschiedenen Kategorien an.

Nicht nur die hohe musikalische Qualität und ausgezeichnete Reputation der Ergebnisfindung lockt jährlich so viele Teilnehmer hierher. Die hervorragende Organisation durch Musikschule und Förderverein sowie das einmalige Ambiente des Sondershäuser Schlosses unterstützen den Ruf Sondershausens als herausragende Musik- und Kulturstätte und lässt die Teilnehmer gern in die Kyffhäuserregion reisen.

Die Sparkassenkunststiftung für den Kyffhäuserkreis gehört zu den wichtigsten Partnern dieses Wettbewerbs. Seit ihrer Gründung finanziert die Stiftung Preisgelder, sowie Druckkosten für Plakate, Wettbewerbshefte, Urkunden und vieles mehr. Weiterhin stellt das Landratsamt einen großen Teil des Personals für den Wettbewerb zur Verfügung und trägt damit ebenfalls beträchtlich zum Erfolg des Ereignisses bei. Darüber hinaus finanzieren zahlreiche Sponsoren den Wettbewerb und unterstützen damit nicht nur den jugendlichen musikalischen Nachwuchs, sondern repräsentieren auch ihre große Verbundenheit zu den musikalischen Traditionen der Region.

Der Musikschuldirektor und Wettbewerbsleiter Herr Matthias Deichstetter lädt alle interessierten Zuhörer ein, sich die öffentlichen Wertungsvorspiele im Blauen Saal des Sondershäuser Schlosses anzuhören. Der Eintritt ist wie in jedem Jahr frei.


Am Donnerstag den 29. Mai 2014 beginnen die Wertungen im Fachbereich Klavier um 09:00 Uhr und werden bis ca. 19:30 Uhr andauern. Am darauffolgenden Freitag beginnen die Wertungen ebenfalls um 9:00 Uhr mit dem Fachbereich Violine/Viola. Ab 15:30 Uhr treten die Blechbläser an und die Wertungen des Fachbereichs Gesang beginnen um 17:00 Uhr. An diesem Tag enden die Vorspiele um 18:45 Uhr. Am Samstag sind ab 10:00 Uhr die Blockflötisten gefragt. Im weiteren Tagesverlauf stellen sich die Schüler in den Fachbereichen Querflöte, Klarinette und Violoncello den kritischen Ohren der Jury. Die Vorspiele laufen am Samstag bis ca. 18:30 Uhr. Abschließend präsentieren dann am Sonntag ab 10:00 Uhr die Teilnehmer in den Bereichen Gitarre und Violoncello ihre Wertungsprogramme. Der Wettbewerb endet am Sonntag gegen 15:30 Uhr.

Detaillierte Informationen findet man im Internet unter www.carl-schroeder-wettbewerb.de .
Dem Kyffhäuserkreis steht wieder ein hochkarätiges musikalisches Ereignis ins Haus, welches mit seiner bundesweiten Ausstrahlung zu einem unverzichtbaren Bestandteil des kulturellen Lebens geworden ist.

zurück