Pressemeldung vom: 20.06.2014 - 11:06 Uhr

Vorstellung der Preisträger des „Kyffhäuser Ehrenamtspreises“ 2014 - Kategorie „Vielfältiges gesellschaftliches Engagement“ - Siegfried Weber

Am 23. Mai 2014 fand die erste Ehrenamtsgala des Kyffhäuserkreises auf dem Burghof „Kyffhäuser“ statt, um Personen, Vereine und Initiativen für ihr ehrenamtliches Engagement zu würdigen.

Es wurden zehn Personen mit dem „Kyffhäuser Ehrenamtspreis“ ausgezeichnet, die sich durch ihr Engagement in einem Verein, einem Verband, einer Einrichtung, einer Initiative oder Ähnlichem besonders verdient gemacht haben.

Den zweiten der beiden „Kyffhäuser Ehrenamtspreise“ 2014 in der Kategorie „Vielfältiges gesellschaftliches Engagement“ erhielt Siegfried Weber aus Kirchengel für sein über 60-jähriges ehrenamtliches Engagement.

Laudatorin zur Ehrenamtsgala war Frau Kersten Steinke, Mitglied des Deutschen Bundestages.

Mit dem Kyffhäuser Ehrenamtspreis in der Kategorie „Vielfältiges gesellschaftliches Engagement“ werden Personen geehrt, die sich in vielen gesellschaftlichen Bereichen und in einer besonderen Form langjährig ehrenamtlich im Kyffhäuserkreis engagieren.

Siegfried Weber aus Kirchengel ist einer davon. Herr Weber blickt auf stolze 60 Jahre Ehrenamtsarbeit zurück. Er hat sich in seinem langen Leben, er ist heute 82 Jahre jung, immer der Ehrenamtsarbeit in den verschiedensten Bereichen intensiv gewidmet.

So hat er sich seit 60 Jahren der Arbeit im Deutschen Roten Kreuz verschrieben. 40 Jahre davon hat er den Blutspendestützpunkt in Kirchengel geleitet und bis 2007 mehr als 160 Blutspendetermine des DRK in Kirchengel organisiert. Er selbst hat 105 Mal Blut gespendet und somit Leben gerettet.

Als in den siebziger Jahren für zwei Jahre die Gemeindeschwester für Kirchengel ausfiel, half er auch hier aus. Die Bereichsärztin des Landambulatoriums in Greußen fragte ihn damals, ob er als ausgebildeter Rot-Kreuz-Helfer für eine Übergangszeit ehrenamtlich aushelfen könne und natürlich sagte Herr Weber zu. Er bekam hierfür für über 1.000 ehrenamtliche Pflegestunden die DRK-Pflegespange in Gold.

1956, also vor 58 Jahren, ist Herr Weber zum Karneval gestoßen, was ihm viel Freude bereitete. In seinem Verein, dem KCC Rot-Weiß Kirchengel, saß er lange Zeit im Vorstand, war 12 Jahre närrisch ehrenamtlicher Gardegeneral, amtierte 17 Sessionen als Präsident des Kirchengler Karnevals und wurde später Ehrenpräsident.

In seinem Heimatort war er 25 Jahre stellvertretender Bürgermeister, amtierte ebenso lang als Vorsitzender der Schiedskommission und war 20 Jahre als Schöffe am Amtsgericht aktiv.

Von 1962 - 1985 leitete er als Vorsitzender den Dorfklub in Kirchengel. Dieser Dorfklub wurde in das Ehrenbuch der Urania eingetragen, weil er im Umkreis der war, der die meisten Veranstaltungen für das Dorfleben organisierte.
Zusätzlich hat sich Herr Weber in der Seniorenarbeit engagiert. Dort ist er seit 50 Jahren aktiv, beginnend im Rahmen der ehrenamtlichen Arbeit in der Volkssolidarität in Kirchengel. In den letzten Jahren betätigte er sich als Vorsitzender der Landsenioren im Bereich Sondershausen weiter auf dem Gebiet der Seniorenarbeit, organisierte Veranstaltungen und Fahrten.

Wenn Herr Siegfried Weber etwas tut, dann ausdauernd und erfolgreich, was ihm schon die eine oder andere Würdigung einbrachte. Herr Weber hat sich in seinem ganzen Leben ehrenamtlich betätigt und für andere Menschen eingesetzt und hat deshalb die Ehrung mit dem „Kyffhäuser Ehrenamtspreis“ mehr als verdient.

zurück