Pressemeldung vom: 26.06.2014 - 07:06 Uhr

Akademie vor Ort auf der Feuerkuppe bei Sondershausen

„Erlebnis Dorf“
Regionale Identität erlebbar machen - Wertschöpfung im ländlichen Raum“

Die Akademie Ländlicher Raum Thüringen und das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha laden am 30. Juni, 17.00 Uhr auf das Gelände des KiEZ Ferienpark Feuerkuppe e.V. bei Sondershausen ein. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Akademie vor Ort“ mit dem Minister für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz Jürgen Reinholz. Die bereits vierte Gesprächsrunde steht unter dem Titel „Erlebnis Dorf: Regionale Identität erlebbar machen - Wertschöpfung im ländlichen Raum“. Vier Projekte aus den Regionalen LEADER Aktionsgruppen Kyffhäuser, Südharz, Unstrut-Hainich und Eichsfeld werden vorgestellt. Sie zeigen, wie regionale Wertschöpfung aus dem Erkennen und Vermarkten der eigenen regionalen Besonderheit erzielt werden kann. Minister Reinholz hierzu: „Regionale Identität und regionales Wirtschaften sind enorme Standortfaktoren für den ländlichen Raum Thüringens. Im gemeinsamen lokalen und regionalen Handeln liegt der Schlüssel zur Lösung vieler unserer heutigen Probleme.“
Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit einen Einblick in die Instrumente der Landentwicklung zu erhalten und sowohl mit dem Minister als auch mit den Akteuren zu diskutieren

Zur Veranstaltung auf der Feuerkuppe sind die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Ort:
KiEZ Ferienpark Feuerkuppe e.V.,
Zur Feuerkuppe 2, 99706 Sondershausen / Straußberg

Zeit:
Montag 30.06. 2014, 17.00 Uhr

Hintergrund
Die LEADER Methode hat sich zu einem anerkannten Instrument der Landentwicklung entwickelt, mit dem private und zivilgesellschaftliche Akteure Verantwortung für die künftige Entwicklung der Regionen übernehmen. Das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz unterstützt mit einer Vielzahl an Förderinstrumenten die Akteure vor Ort bei der ländlichen Entwicklung.

Die Akademie Ländlicher Raum Thüringen (ALR) ist eine Einrichtung des TMLFUN, angesiedelt in der Abteilung Ländlicher Raum und Forsten. Das Hauptziel der Akademie ist es, die Themen, die die besondere Situation des ländlichen Raumes widerspiegeln, in die Diskussion und damit in den Fokus der Öffentlichkeit zu bringen. Die Veranstaltungen der ALR sollen Denkanstöße, Erfahrungsaustausche und Diskussionen aller Beteiligten zum breiten Thema „Weiterentwicklung des ländlichen Raumes“ ermöglichen.

zurück