Pressemeldung vom: 02.07.2014 - 14:07 Uhr


Landrätin bei der Firma MITNETZ in Taucha

Die Themen Energieversorgung, Netzausbau, Netzstabilität, Energiewende und die damit verbundenen Kosten standen ganz oben auf der Agenda des Arbeitsbesuches von Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) am 01. Juli 2014 bei der Fa. MITNETZ in Taucha. Begleitet wurde sie dabei von Herrn Dr. Heinz-Ulrich Thiele, Verwaltungsleiter, sowie von Herrn Dr. Andreas Räuber und Herrn Ronald Barth, Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung.

Die Fa. MITNETZ als großer ostdeutscher Netzbetreiber war vertreten durch ihren kaufmännischen Geschäftsführer Herrn Ralf Hiersig, den für den Bereich des ehemaligen Landkreises Artern zuständigen Leiter der Netzregion Sachsen-Anhalt  Herrn Jens-Uwe Schäfer sowie durch Herrn Frank-Uwe Gutscher, Leiter der Zentralen Schaltleitung.

Erörtert wurden insbesondere neue Projekte, Fragen und Probleme beim Netzausbau im Kyffhäuserkreis. Mit Blick auf die vergleichsweise hohen Netzkosten in Ostdeutschland schloss sich Frau Landrätin Hochwind der Forderung an, dass die Bundes- und Landespolitik für eine gerechte Lastenverteilung der Kosten der Energiewende sorgen müsse. Standortnachteile in Form höherer Energiekosten wären ansonsten gerade in Ostdeutschland die Folge. Die aktuelle Novelle des EEG kann auf diesem Weg nur ein erster Schritt sein, weitere sind allerdings erforderlich.

Mit Blick auf künftige Investitionsvorhaben des Netzbetreibers vereinbarten beide Seiten einen nächsten Gesprächstermin im Kyffhäuserkreis.

zurück