Pressemeldung vom: 05.09.2014 - 11:09 Uhr


Offizieller Start einer gemeinsamen Initiative zur Gewinnung von Auszubildenden im Kyffhäuserkreis

Am 4. September haben Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD), der Leiter des Staatlichen Schulamtes Nordthüringen Herr Dr. Bernd Uwe Althaus, Herr Rene Gutjahr (IHK Erfurt), Herr Andreas Bärwolff, Kreishandwerkerschaft Kyffhäuser-Unstrut-Hainich, sowie der Chef der Nordhäuser Arbeitsagentur Herr Karsten Froböse mit Unterzeichnung eines gemeinsamen Briefes an die künftigen Absolventen der allgemeinbildenden Schulen und deren Eltern den offiziellen Start einer Initiative zur stärkeren Gewinnung von Auszubildenden im Kyffhäuserkreis für hiesige Unternehmen vollzogen.

In den vergangenen Jahren waren große Anstrengungen notwendig, um den Schulabgängern im Kyffhäuserkreis den Weg in eine betriebliche oder schulische Berufsausbildung zu ebnen.

Viele haben für sich in unserer Region eine solche Perspektive nicht gefunden und den Landkreis verlassen. Binnen weniger Jahre kam es zu einem Paradigmenwechsel. Die Zahl der Ausbildungsplätze übersteigt inzwischen die Zahl der Bewerber. Gelingt es Unternehmen dauerhaft nicht, die eigenen Ausbildungsplätze mit (geeigneten) Bewerbern zu besetzen, hat dies negative Auswirkungen auf die Unternehmensentwicklung. Für die Jugendlichen selbst ergeben sich jedoch außerordentlich günstige Chancen für einen erfolgreichen Start ins Erwerbsleben.

Die Planung für die kommenden Wochen und Monate sieht eine Vielzahl von Aktivitäten vor, welche die Partner der Initiative gemeinsam abstimmen und zum Teil gemeinsam organisieren und durchführen werden. Hierzu zählen der Elternkongress der IHK am 21. Oktober in Bad Frankenhausen und die Berufsinformationstage des Kyffhäuserkreises am 07./08. November in Sondershausen.

zurück