Pressemeldung vom: 09.09.2014 - 07:09 Uhr

Durchführung der Jugendpräventionstage bereits zum 6. Mal im Kyffhäuserkreis

Bereits zum sechsten Mal werden für die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen der Kyffhäuser Regelschulen und Gymnasien die Jugendpräventionstage durchgeführt.

Insgesamt werden etwas über 600 Teilnehmer aus 12 Schulen erwartet.

So wie in den vergangenen Jahren gibt es diese Veranstaltungen wieder im JUST in Sondershausen (09.-11.09.2014) und im DOMIZIL in Bad Frankenhausen (16.-18.09.2014).

Die Angebote und auch das Prinzip weichen nicht von denen der Vorjahre ab. So werden den Jugendlichen interaktive Stationen rund um die Themen Mobbing, Drogenaufklärung, Schuldenprävention, Fremdenfeindlichkeit, u.a. geboten. Die Jugendlichen sollen sensibilisiert werden und sich so mit Fragen auseinanderzusetzen, wie z.B.:
  • "Wie entsteht Gewalt?",
  • "Wie kann ich Schulden vermeiden?",
  • "Wie gehe ich verantwortungsvoll mit Alkohol um?" oder
  • "Wie kann ich Mobbing verhindern?".
Erstmals werden die Jugendpräventionstage um die Thematik „Erste Hilfe“ erweitert, welche von dem jeweils zuständigem DRK-Kreisverband durchgeführt wird.

Bereits jetzt gilt der Dank an die Mitwirkenden der Jugendpräventionstage. Im Einzelnen sind dies Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus folgenden, zumeist sozialen Institutionen:
  • Jugend- und Sozialamt sowie Gesundheitsamt des Landratsamtes Kyffhäuserkreis
  • Fachbereich Soziales, Jugend und Sport der Stadt Sondershausen
  • Polizeiinspektion Sondershausen
  • Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. Sondershausen
  • Jugendhilfe- und Förderverein e.V. Bad Frankenhausen
  • Stadtjugendring Sondershausen e.V.
  • Diakonieverbund Kyffhäuser gGmbH
  • K&K Ambulante Betreuung UG in Mühlhausen
  • „Düne“ e.V. Sondershausen
  • DRK Artern
  • DRK Sondershausen
  • Bereichsjugendpfleger
  • Schulsozialarbeiter

zurück