Pressemeldung vom: 28.11.2014 - 07:11 Uhr


Auszeichnung der Pflegefamilie Berger aus Langenroda mit dem Thüringer Familienpreis 2014

Am Dienstag, dem 25. November 2014 wurde der Thüringer Familienpreis 2014 verliehen. Die Pflegefamilie Berger aus Langenroda wurde hier für ihr aufopferndes und selbstloses Engagement geehrt und ausgezeichnet.

Familie Berger hatte sich im Jahr 2009 im Jugend- und Sozialamt des Kyffhäuserkreises als Pflegeelternpaar beworben, um einem Kind die Chance zu geben, bei Ihnen ein Zuhause zu finden, in welchem es sich geborgen fühlt und Sicherheit, Zuneigung, Vertrauen sowie Liebe erfährt.

Neben ihren eigenen vier Kindern, von denen bereits 3 eigene Lebenswege bestreiten, nahm die Familie Berger im Juli 2011 die Geschwisterkinder Heintje (11 Jahre) und Lisa (9 Jahre) in ihr Zuhause auf. Trotz Verhaltensauffälligkeiten beider Kinder und einer geistigen Behinderung von Heintje zögerte Familie Berger keine Sekunde, den beiden Kindern ein Zuhause zu geben.

Jedoch trübte keine 3 Monate später ein familiärer Schicksalsschlag die Welt in der Familie. Herr Berger verstarb, sodass Frau Ramona Berger nun allein die Verantwortung für ihre 2 Pflegekinder wie auch ein leibliches, noch minderjähriges Kind, hatte. Trotz der familiären Extrembelastung stand nie die Frage, aufzugeben. Vielmehr bildete sich die Familie ein eigenes Helfernetzwerk.

So entschied sich die eigene volljährige Tochter Frau Anett Berger, ihre Arbeit und ihren Wohnsitz in der Ferne aufzugeben und in den elterlichen Haushalt nach Langenroda zurückzukehren, um ihrer Mutter helfend unter die Arme zu greifen. Beide Frauen zeigten in der Betreuung und Versorgung von Heintje und Lisa sehr viel Herzblut, Engagement, Ausdauer und Geduld. Beide Kinder entwickelten sich gut innerhalb des Familiensystems der Familie.

Im Frühjahr 2013 sah sich das Jugend- und Sozialamt gezwungen, die Geschwisterkinder Hannah (4 Jahre) und Kimberly (5 Jahre) in Obhut zu nehmen. Es war Familie Berger, die sich bereit erklärte, die Kinder kurzzeitig bei sich aufzunehmen. Hannah und Kimberly haben sich zu fröhlichen, aufgeschlossenen sowie gesunden Mädchen entwickelt- und wohnen immer noch im Haushalt der Familie Berger!

Neben Heintje und Lisa haben nun auch Hannah und Kimberly ein Zuhause bei Familie Berger gefunden. 5 Kinder, das bedeutet viel Trubel, viel Lachen und viel Freude, besonders jetzt in der Vorweihnachtszeit. Alle Kinder fühlen sich in der Familie wohl und jedem kommt die Liebe, Fürsorge, Hilfe und Unterstützung zu, die es in seiner Individualität braucht.

Die Landrätin des Kyffhäuserkreises hatte Familie Berger für den Thüringer Familienpreis 2014 vorgeschlagen, um so die aufopfernde Ausdauer und Kraft zu würdigen, mit der Familie Berger die Pflegekinder betreut und in ihre Familie aufgenommen hat.

Am Dienstag, dem 25. November 2014 wurde der Thüringer Familienpreis verliehen, welcher für Projekte, Ansätze und Lösungen vergeben wird, die im Sinne der Familienunterstützung zur Nachahmung anregen und über den originären beruflichen und dienstlichen Auftrag hinausgehen.

Familie Berger hat diese Auszeichnung redlich verdient und der Kyffhäuserkreis gratuliert von Herzen und wünscht alles Gute und weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft, bei der Bewältigung der großen und kleinen Herausforderungen.

Foto: Stiftung FamilienSinn

zurück