Pressemeldung vom: 01.12.2014 - 08:12 Uhr


Besuch der Landrätin in der Zuckerfabrik Oldisleben

Am Donnerstag, den 27. November 2014 fand im Technischen Denkmal der Zuckerfabrik Oldisleben eine Beratung zur weiteren Sanierung satt. Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) ließ es sich nicht nehmen, an dieser teilzunehmen und der Südzucker AG einen Besuch abzustatten.

Die Zuckerfabrik Oldisleben ist die letzte noch vollständig erhaltene historische Zuckerfabrik zur Herstellung von Zucker aus Rüben. Seit der Stilllegung im Februar 1991 gilt sie als einzigartiges Industriedenkmal in Europa.

1994 wurde ein klares Konservierungsziel formuliert: „Zustand vor Kampagnenbeginn 1994“. Die damit einhergehende Restaurierung der Rübenzuckerfabrik Oldisleben weist in den vergangenen 20 Jahren eine Erfolgsgeschichte auf. Diese verdankt sich der Tatsache, dass die Südzucker AG als Eigentümer, zusammen mit dem Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie das Erbe mit unglaublichem Engagement bewahrt. Dabei sichert die großzügige Bereitstellung von Eigenmitteln und Fördermitteln den Erhalt von Bauwerk und Anlagen.

In den letzten Jahren wurde die Zuckerfabrik als „lebendiges“ Denkmal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Frau Hochwind konnte sich vor Ort von den Fortschritten der Sanierungsarbeiten überzeugen und wünscht den engagierten Verantwortlichen für die weiteren Maßnahmen viel Erfolg.

zurück