Pressemeldung vom: 06.03.2015 - 07:03 Uhr

Landkreis bereitet Zukunftskonferenz vor

Für den 24. März 2015 lädt Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) regionale Akteure aus verschiedenen Bereichen zu einer Zukunftskonferenz nach Bad Frankenhausen ein. Diskutiert werden soll die inhaltliche Grundlage für ein Regionales Zukunftskonzept, das im Auftrag des Landkreises durch die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG) gemeinsam mit der Region erarbeitet wird.

Bis Mai soll das Regionale Zukunftskonzept fertiggestellt sein, mit dem sich der Kyffhäuserkreis dann um eine Teilnahme am Modellvorhaben „Land(auf)Schwung – innovativ für lebenswerte ländliche Räume“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bewirbt. Ist die Bewerbung erfolgreich, stehen dem Landkreis in einer dreijährigen Förderphase bis zu 1,5 Millionen € zur Verfügung, um beispielgebende innovative Vorhaben umzusetzen.

Anreiz genug, die Zukunftskonferenz als Ideengeber für das Regionale Zukunftskonzept eingehend vorzubereiten. Unter Leitung von Frau Landrätin Antje Hochwind und mit Beteiligung der LEG erörterten Experten aus der Kreisverwaltung Leitthemen aus den Bereichen „Daseinsvorsorge“ und „regionale Wertschöpfung“, strukturierten den Ablauf der Zukunftskonferenz und stimmten den einzuladenden Teilnehmerkreis ab.

Das Modellvorhaben „Land(auf)Schwung – innovativ für lebenswerte ländliche Räume“ hatte das BMEL im Herbst des letzten Jahres initiiert. Auf Betreiben des Kyffhäuserkreises konnte erreicht werden, dass er als einer von 39 Landkreisen in Deutschland zur Teilnahme am Wettbewerb zugelassen wurde. Angedacht ist, im Rahmen des nun laufenden Wettbewerbsverfahrens 10 bis 13 Modellregionen in Deutschland auszuwählen. Eine Entscheidung, welche Modellregionen tatsächlich zum Zuge kommen, wird noch vor der Sommerpause erwartet.


zurück