Pressemeldung vom: 31.03.2015 - 17:03 Uhr


Dritte Bahnberatung zur Wiederinbetriebnahme der Bahnlinie Bretleben - Bad Frankenhausen

Am 27. März 2015 fand im Landratsamt Kyffhäuserkreis die nächste Beratung zur Wiederinbetriebnahme der Bahnlinie Bretleben - Bad Frankenhausen statt.

Hierzu waren Vertreter des Bundeswehrstandortes Bad Frankenhausen, des Logistikkommandos Erfurt, des Kompetenzzentrums Baumanagement der Bundeswehr in Strausberg, der DB Regio in Leipzig, der Eisenbahnaufsicht des Freistaates Thüringen sowie der LEG Thüringen geladen.

In der Beratung wurde noch einmal deutlich, dass auf Grund der ermittelten Bedarfe ein Ausbau, insbesondere aus Sicht der Bundeswehr und einzelner Unternehmen im Kyffhäuserkreis, die Wiederinbetriebnahme dieses Streckenabschnittes erforderlich ist.

Wahrscheinlichste Variante ist derzeit die Finanzierung der Maßnahme mittels des Sicherstellungsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Eine entsprechende Bedarfsanmeldung der Bundeswehr in Bad Frankenhausen wird derzeit geprüft. Sobald das Prüfergebnis vorliegt, sollen die Beratungen fortgesetzt werden.

Seitens des Kyffhäuserkreises erklärte Herr Dr. Räuber als zuständiger Amtsleiter ein hohes Interesse an der Wiederbelebung der Bahnlinie. Damit würden der Bundeswehrstandort Bad Frankenhausen gestärkt und die Belastungen der Anlieger bei der Verlegung gepanzerter Fahrzeuge per Straße deutlich reduziert werden.

zurück