Pressemeldung vom: 29.04.2015 - 13:04 Uhr


Landrätin regt modellhaften Breitbandausbau im Kyffhäuserkreis an - Bedarfserfassung im Landkreis auf der Zielgeraden

Am 28. April 2015 fand auf Einladung des Thüringer Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Infrastruktur, Herr Wolfgang Tiefensee (SPD), die Regionalkonferenz Breitbandausbau statt. An dieser Beratung nahm auch Herr Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, teil. Im Mittelpunkt stand dabei der beschleunigte Ausbau der Breitbandinfrastruktur in Thüringen. Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) nutze die Gelegenheit, um für den modellhaften Breitbandausbau im Kyffhäuserkreis zu werben. Sie verwies in diesem Zusammenhang auf die enorme Bedeutung einer bedarfsgerechten Breitbandversorgung für die wirtschaftliche Entwicklung und die Sicherung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum. Eine solche bedarfsgerechte Versorgung ist somit ein wichtiger Standortfaktor.

Auf dem Weg zu einer bedarfsgerechten Breitbandversorgung im Kyffhäuserkreis führt die Kreisverwaltung gemeinsam mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden derzeit eine möglichst lückenlose Bedarfserfassung bei allen Haushalten und Unternehmen durch. Obwohl die Frist zur Rücksendung der Bedarfserfassung noch nicht abgelaufen ist, gibt es einige bemerkenswerte Zwischenergebnisse. So gibt es aus den Gemeinden und Ortsteilen Immenrode, Schernberg, Abtsbessingen, Rohnstedt, Kyffhäuserland und Wolferschwenda sehr erfreuliche Rücklaufquoten. Sorgen bereiten derzeit jedoch noch die größeren Orte im Landkreis. Hier gibt es aus Sicht der Kreisverwaltung noch Potenziale nach oben.

Unabhängig von der Größe der Orte, eine positive Ausbauentscheidung wird wesentlich durch den nachgewiesenen Ausbaubedarf bestimmt. Insofern appellieren Frau Landrätin Hochwind und das Breitbandteam in der Kreisverwaltung an alle Interessierten, in den nächsten Tagen den Erfassungsbogen auszufüllen und an die zuständige Verwaltung des Ortes bzw. an das Landratsamt Kyffhäuserkreis, Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung, zu senden (E-Mail: breitband[at]kyffhaeuser.de).

Am 28. April 2015 nutzten die Bürgermeisterin von Wolferschwenda, Frau Nicole Anton und der Ortsteilbürgermeister von Rohnstedt, Herr Kay Knobloch den Besuch von Frau Landrätin Antje Hochwind in der RWF GmbH in Wolferschwenda im Rahmen der diesjährigen Landwirtschaftskonferenz, um die Erfassungsbögen ihrer beiden Gemeinden offiziell an die Landrätin zu übergeben.

zurück