Pressemeldung vom: 04.05.2015 - 10:05 Uhr


22. Streetballturnier am 1. Mai 2015 in Artern

Auch in diesem Jahr hatte der Wettergott ein Einsehen. Beim Aufbau am Vorabend regnete es noch in Strömen, aber am 1. Mai schien die Sonne und es war bestes Streetballwetter. Das lockte insgesamt 35 Mannschaften nach Artern. In allen Kategorien wurde gespielt, wobei das Herrenturnier mit 15 Mannschaften wie jedes Jahr am besten besetzt war. Erfreulich war auch, dass in der Kategorie Rollis wieder fünf Teams gegeneinander antraten. Einige Mannschaften waren von weiter her angereist, darunter aus Minden, Braunschweig, Göttingen und Erlangen. Viele Mannschaften kamen auch aus ganz Thüringen oder Sachsen-Anhalt, aber leider nur sehr, sehr wenige aus Artern oder Umgebung.

In diesem Jahr mussten die Organisatoren erstmals ohne den „Vater des Turniers“, Günter Stöckmann, auskommen, der krankheitsbedingt nicht dabei war. Aber auch so lief alles bestens, bis auf eine kleine Panne. Eine Windböe fegte auf der Bühne einen Aufsteller um und ausgerechnet der tolle Glaspokal für das Siegerteam in der Kategorie Herren ging zu Bruch. Die Gewinner, Fisticuff aus Erfurt, sahen das Ganze locker, nahmen den Pokal in zwei Teilen mit nach Hause und wollen ihn zusammenkleben.

Das bunte Rahmenprogramm rund um die Spiele lockte wieder einige hundert Gäste aus Artern und Umgebung auf den Turnierplatz. Neben dem Bungeetrampolin, dem Kinderschminken, der Hüpfburg und dem Stand des VdK und der Verkehrswacht gab es ein Gewinnspiel von Mitgas. Der erste Preis  blieb in Artern und in der Unstrutstraße kann man sich nun auf eine Ballonfahrt für zwei Personen freuen. Für Unterhaltung sorgten einmal mehr die Cheerleader vom MBC Weißenfels und die Power Girls aus Artern.

Natürlich konnten wir auch wieder einige Ehrengäste begrüßen, die in einer Pressekonferenz Rede und Antwort standen. Allen voran die Schirmherrin des Turniers, unsere Landrätin  Frau Antje Hochwind, der Bürgermeister der Stadt Artern Herr Wolfgang Koenen, als Vertreter der Kyffhäusersparkasse der Vorstandsvorsitzende Herrn  Heilmann und Herr Greschuchna, von Mitgas Frau Sönnichsen, das Mitglied des Bundestages Frau Kersten Steinke, die Landtagsabgeordnete Frau Gudrun Holbe und der Präsident des Kreissportbundes Herr Andreas Räuber. Auch die Salzprinzessin aus Artern Joyce I. und das Maskottchen der Gothaer Rockets, der Rasselbock, flanierten über den Platz und halfen bei den Siegerehrungen tatkräftig mit.

Und da es ein Streetbasketball-Turnier ist, kamen auch einige Prominente aus der Basketballszene. In diesem Jahr waren das von den Uni-Riesen aus Leipzig die Geschäftsführer Mark Hoffmann und Christoph Stumpf und Magnus Heinrich, der auf der  Position Small Foward spielt.

Außer den Spielen in den einzelnen Kategorien fanden ebenfalls die Wettbewerbe Time Shooter, Three Point und  Silberball statt. Beim Silberball muss mit einem einzigen Wurf aus 20 Metern Entfernung der Korb getroffen werden. Das gelang gleich in der ersten Runde dem Zeulenrodaer Rudi Hubatsch und er konnte sich über ein Fahrrad freuen.

Am Nachmittag gab es noch eine Premiere. Im Festzelt spielte das erste Mal vor öffentlichem Publikum die Schülerband „Four Chains“ und begeisterte sehr Erfolg versprechend die Zuschauer. Die „Viererkette“  aus der Borlachschule und vom Kyffhäusergymnasium erhielt  viel Applaus.

Insgesamt war dieser 1. Mai mit seinem 22. Streetballturnier ein voller Erfolg. Spannende Spiele, ein buntes Rahmenprogramm, viele Gäste und schönes Wetter machten diesen Tag zu einem weiteren Höhepunkt für die Stadt Artern.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen Sponsoren, Helfern und Unterstützern recht herzlich bedanken, denn erst durch sie wird solch ein Fest zu dem, was es ist.

Ergebnisse

Herren
1.    Fisticuff, Erfurt
2.    Pro Asyl, Nordhausen
3.    Gucci Goldgräber Gang, Erfurt

Mixed
1.    One Direction, Gotha
2.    Live Strong, Halle
3.    Hoops I did it again, Jena

U 18 männlich
1.    Fab Four, Schwerstedt
2.    Unicorns, Heygendorf
3.    Eisenach Tigers, Eisenach

U 14 männlich
1.    Eisenach Tigers, Eisenach

Minis
1.    Neon Rhinos, Halle
2.    Arterner Wölfe, Artern

Damen
1.    Hoops I did it again, Jena

Jugend U 18 weiblich
1.    Bas Cats, Erfurt
2.    Air Girlz, Zeulenroda

Rollis
1.    Spargelstecher, Erfurt
2.    Rising Tigers, Leipzig
3.    Die Rolli Vollpfosten, Braunschweig

Three Point Champion Artern 2015
1.    Marian Beese, Erfurt, 7 Treffer
2.    Stephan Weilandt, Sondershausen, 5 Treffer
3.    Karsten Hochbach, Erfurt, 4 Treffer
      Marcel Gestader, Team Franken, 4 Treffer

Time Shooter
1.    Philipp Schweder und Paul Marks, Sondershausen
2.    Marian Beese und Karsten Hochbach, Erfurt
3.    Alexander heiser und Jurko Flöder, Nordhause

Silberball  
Rudi Hubatsch, Zeulenroda

zurück