Pressemeldung vom: 02.06.2015 - 07:06 Uhr

Einheimische Musikschüler höchst erfolgreich

Zum nunmehr 19. Mal fand am Himmelfahrtswochenende in Sondershausen der Carl-Schroeder-Wettbewerb zur Förderung begabter Musikschüler statt. Letzten Sonntag wurden während eines festlichen Konzerts im Achteckhaus, bestritten von herausragenden Wettbewerbsteilnehmern, die teilweise mit Begleitung des Loh-Orchesters musizierten, sämtliche Preise verliehen. Dabei erwiesen sich die jungen Künstler von der gastgebenden Musikschule, dem „Sondershäuser Carl-Schroeder-Konservatorium“, erneut als höchst erfolgreich.

So ging im Fach Blockflöte je ein Förderpreis, höchste Auszeichnung des Wettbewerbs für jüngere Teilnehmer, an die 14-jährige Franka Stolze aus Bad Frankenhausen und an die elfjährige Johanna Schneegans aus Sondershausen. Beide Schülerinnen durften Teile ihres Programms beim Konzert vortragen. Sonderpreise der Landrätin des Kyffhäuserkreises, Frau Antje Hochwind (SPD) erhielten die Klarinettisten Eva Büchner aus Bad Frankenhausen und Johann Constantin Seifert aus Nordhausen sowie Alena Wolf (Blockflöte) aus Greußen. Im Fach Gitarre erspielte sich Martha Schneegans aus der Kreisstadt den Preis des Sondershäuser Bürgermeisters. Allen diesen jungen Musikern, die erneut den hohen Stand der musikalischen Jugendbildung im Landkreis unter Beweis stellten, und den beteiligten Lehrkräften gelten herzliche Glückwünsche!

zurück