Pressemeldung vom: 23.06.2015 - 07:06 Uhr


Arbeitsgruppe „Jugend gestaltet Zukunft“ tagt im Kyffhäuserkreis

Im November dieses Jahres findet in Bad Frankenhausen ein Treffen von Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Bundesministerien und Dachverbände statt, die an der Demografiestrategie der Bundesregierung mitarbeiten. Der Kyffhäuserkreis, vertreten durch Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD), wirkt in dieser Arbeitsgruppe mit und gibt wichtige Impulse vor allem mit Blick auf Jugendliche im ländlichen Raum.

Junge Menschen wollen gehört werden, mitentscheiden und mitgestalten, wenn es um ihre Zukunft geht. Ohne die junge Generation kann es keine erfolgreiche Demografiestrategie geben.

Politische Entscheidungen zum demografischen Wandel wirken sich auf das Leben und die Zukunft junger Menschen aus. Jugendbeteiligung ist ein grundlegendes Element der Arbeitsgruppe "Jugend gestaltet Zukunft". Einen Themenschwerpunkt bildet "Jugend in ländlichen Regionen", hierbei geht es um die Gestaltungs- und Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen in ländlich geprägten Regionen wie dem Kyffhäuserkreis.
 
Unter Vorsitz von Frau Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, bringt eine Arbeitsgruppe aus ca. 40 Mitgliedern die Belange junger Menschen und nachfolgender Generationen in die Demografiestrategie der Bundesregierung ein.

Anfang Juni fand ein erstes Treffen im Landkreis statt, um das am 19. und 20. November 2015 stattfindende Treffen der Arbeitsgemeinschaft „Jugend gestaltet Zukunft“ im Kyffhäuserkreis vorzubereiten. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - vertreten durch den Referatsleiter ‚Eigenständige Jugendpolitik‘ Herr Rainer Wiebusch -, die Universität Lüneburg - vertreten durch das 4-köpfige Team um Herrn Prof. Dr. Waldemar Stange - und die zuständigen Mitarbeiter des Landratsamts Kyffhäuserkreis  trafen sich, um die gemeinsame Veranstaltung im November zu besprechen.

Auch erhielten die Gäste einen Einblick, was im Landkreis in den vergangenen Jahren bereits zum Thema Jugendbeteiligung und Umgang mit dem demografischen Wandel stattgefunden hat. Jugendbeteiligungsprojekte des Kreisjugendrings und des Stadtjugendrings wurden vorgestellt, der Kinder- und Jugendstadtrat Bad Frankenhausen gab einen Einblick in seine Arbeit. Des Weiteren wurde zum Masterplan Daseinsvorsorge und zum Modellvorhaben „Demografischer Wandel - Region schafft Zukunft“ informiert. Flankierend gaben die Mitarbeiter des Landratsamtes einen Einblick in das Kulturentwicklungskonzept, das Audit „Familiengerechte Kommune“, die Jugendberufsagentur Kyffhäuserkreis und das Welcome-Center.

Das Treffen der Arbeitsgruppe „Jugend gestaltet Zukunft“ ist für den Kyffhäuserkreis wichtig, um die Region, hiesige Angebote im Bereich Jugendbeteiligung sowie Ansätze im Umgang und in der Gestaltung des demografischen Wandels bekannt zu machen. Wir freuen uns, die Gäste im November im Landkreis begrüßen zu dürfen.

zurück