Pressemeldung vom: 09.07.2015 - 08:07 Uhr

Weiterer Breitbandausbau im Kyffhäuserkreis nimmt Konturen an – Deutsche Telekom informiert über Projektansätze

Der angekündigte Breitbandausbau im Kyffhäuserkreis nimmt zunehmend Konturen an. Nachdem der Thüringer Wirtschaftsminister, Herr Wolfgang Tiefensee (SPD) beim Thüringer Breitbandgipfel am 24. Juni in Erfurt erneut betonte, den Kyffhäuserkreis als Modellregion für eine bedarfsgerechte Versorgung mit schnellem Internet auszuwählen, wurden in den vergangenen Tagen wichtige Teilschritte hierfür eingeleitet. So wird der Kyffhäuserkreis in dieser Woche seine Bewerbung für das Modellvorhaben „Digitale Infrastruktur als regionaler Entwicklungsfaktor“ MOROdigital beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einreichen.
Vermehrte Anfragen von regionalen und überregionalen Breitbandversorgern in den vergangenen Tagen und Wochen sind ein wichtiges Indiz dafür, dass die von Minister Tiefensee formulierte Zielstellung zum Breitbandausbau im Kyffhäuserkreis ihre Wirkungen zu nehmend entfaltet. So stellten Vertreter der Deutschen Telekom am vergangenen Donnerstag (02. Juli 2015) im Landratsamt des Kyffhäuserkreises ihre Ausbaupläne vor. Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) zeigte sich dabei überzeugt davon, dass bis Ende 2018 allen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Kommunen schnelle Internetverbindungen zur Verfügung stehen.

Ende August will die Deutsche Telekom ihre Projekte für 2015/2016 präsentieren. Auch mit anderen Breitbandanbietern ist der Landkreis im Gespräch.
 
Für Rückfragen und Erläuterungen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung u. Kreisentwicklung gern zur Verfügung.

zurück