Pressemeldung vom: 26.10.2015 - 07:10 Uhr


Verein Unstrut-Radweg gegründet


Am Donnerstag, dem 22. Oktober 2015 fand in der Arche Nebra die Gründungsversammlung des Vereins Unstrut-Radweg e.V. statt.
Zum Vorsitzenden des Vereins wurde der Bürgermeister der Stadt Roßleben, Herr Steffen Sauerbier, gewählt. Der Leiter des Wirtschaftsamtes des Burgenlandkreises, Herr Thomas Böhm, steht ihm als erster Stellvertreter zur Seite. Gründungsmitglieder sind neben dem Burgenlandkreis der Kyffhäuserkreis, der Landkreis Sömmerda und weitere neun Gemeinden und Einzelpersonen.

Der Verein will die unterschiedlichen Landschaften, regionalen Besonderheiten und Traditionen entlang der Unstrut von der Quelle bis zu ihrer Mündung in die Saale in einer geschlossenen Vermarktungskette bekannt und erlebbar machen.
Der Burgenlandkreis arbeitet seit über zehn Jahren mit den Anrainerkommunen an der gemeinschaftlichen Weiterentwicklung des Radweges. Seit 2006 wurde diese Arbeit durch die Kommunale Arbeitsgemeinschaft Unstrut-Radwanderweg koordiniert, die sich zum Jahresende auflösen wird. Die Arbeit wird dann vom neu gegründeten Verein fortgesetzt.

Der Unstrut-Radweg von Kefferhausen (Stadt Dingelstädt/Thüringen) bis Naumburg/ Blütengrund (Sachsen-Anhalt) mit einer Gesamtlänge von 190 km ist ein landschaftlich anspruchsvoller und interessanter Fluss-Radweg. Jährlich nutzen ca. 50.000 Radfahrer diesen länderübergreifenden Radfernweg. Aus diesem Grund engagiert sich der Kyffhäuserkreis seit über zehn Jahren mit vielen Anrainerkommunen für eine gemeinschaftliche Weiterentwicklung des Radweges.

Im Zuge der Vereinsmitgliedschaft wird dem Kyffhäuserkreis eine stimmberechtigte Mitarbeit an der Entwicklung des Unstrut-Radwanderweges ermöglicht.

zurück