Regionale Aktionsgruppe Kyffhäuser e.V.

Hechendorf

 

Herzlich willkommen

auf der Seite der
Regionalen Aktionsgruppe (RAG) Kyffhäuser e.V.



In der laufenden EU-Förderperiode 2014 bis 2020 sind die Menschen in den Regionen gefragt, bei der Verteilung von Fördergeldern für die Entwicklung des ländlichen Raumes mitzubestimmen. Im Kyffhäuserkreis organisiert die RAG Kyffhäuser e.V. diese Mitbestimmung. Die Regionale Aktionsgruppe (RAG) Kyffhäuser e.V. wurde im August 2007 als Verein gegründet und hat eine Regionale Entwicklungsstrategie erarbeitet, in der die Ziele und Handlungsfelder für die Entwicklung des ländlichen Raumes im Kyffhäuserkreis definiert sind. Der Fachbeirat der RAG Kyffhäuser e.V. ent¬scheidet auf der Grundlage dieser Strategie über die Vergabe von Fördermitteln und die Umsetzung von Projekten.

Die RAG Kyffhäuser e.V. wird in diesem Prozess unterstützt vom Regionalmanagement.

RAG Kyffhäuser e.V
c/o LEG Thüringen
Daniela Ott-Wippern
Tel.: 0361/5603-230 oder E-Mail: leader@kyffhaeuser.de.

Hier finden Sie kompetente Ansprechpartner, die gemeinsam mit Ihnen individuell Ihr Projekt entwickeln und auf den Weg bringen.

Wer die RAG Kyffhäuser e.V. ist, wie sie arbeitet und wie Sie sich für die Entwicklung des ländlichen Raumes engagieren können, erfahren Sie hier: www.leader-rag-kyff.de.

RAG Kyffhäuser e.V. unterstützt mit Fördermitteln ganzjährig nutzbare Spiellandschaft und Schlechtwetteralternative

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.
 

Bahn frei für Groß und Klein! In der umgebauten Reithalle auf dem Possen lockt ein neues Freizeitangebot, das zum Spielen und Toben einlädt und in Regie der Gastgeberfamilie Jahn in den letzten Monaten entstand. Unabhängig vom Wetter kann eine Vielzahl von Spiel- und Kletterangeboten genutzt werden. Die RAG Kyffhäuser e.V. unterstützt dieses Vorhaben mit 100.000 €, die aus dem LEADER-Förderprogramm stammen und für Vorhaben eingesetzt werden können, die einen Impuls für die Entwicklung in ländlich geprägten Regionen erwarten lassen. „Der Indoorspielplatz ist in seiner Ausrichtung und Größe einmalig in unserer Region und wird zum Besuchermagneten werden“, ist Landrätin und Vereinsvorsitzende Antje Hochwind überzeugt. Rund 300.000 € wurden investiert.

Auf einer Fläche von rund 850 m² stehen Trampolins, eine SoftShootarena, ein Multifunktionsspielfeld, ein Erlebnispfad mit didaktischen Stationen, eine Kletterwand, interaktive Projektionen auf der Bodenfläche, Klassiker wie Tischtennisplatten und Riesenkicker, ein Air-Hockey-Tisch, ein Bällebad, eine Dschungel-Indoorhüpfburg sowie ein Kleinkindbereich mit Ruhezone  bereit und lassen keine (Tobe-)Wünsche offen. Der Indoorspielplatz kann individuell genutzt werden, bietet aber auch die Gelegenheit, Kindergeburtstage, Schuleinführungen und sonstige Veranstaltungen aktiv zu gestalten.

Die RAG Kyffhäuser erwartet in den nächsten Wochen die Erteilung der Förderzugsagen für weitere Projekte. Insgesamt stehen für private Maßnahmen 126.000 € zur Verfügung, die z.B. für die Sanierung der Empore der Kirche in Wolferschwenda, die Sanierung des Rittergutes in Gorsleben und die Sanierung der Fassade des Klostergutes Mönchpfiffel eingesetzt werden sollen. Für kommunale Vorhaben kann ein Förderbudget von ca. 127.000 € eingesetzt werden. In Bad Frankenhausen soll damit u.a. der Seniorenclub zu einem Mehrgenerationen- und Vereinshaus umgebaut sowie die Sanierung der Kita in Reinsdorf in Angriff genommen werden.

Treffpunkt:     20.05.2017, 09:00 Uhr,
Freizeit- und Erholungspark Possen,
Reithalle, Possen 1, 99706 Sondershausen

 

 

zurück