Luther-Musical

Kategorie: Oper/Operette/Ballett

Zeit

Beschreibung

Luther-Musical in der Blasii-Kirche - Einführung schon am 14. März in der Kirche – Premiere am 23. April


Zur Feier des Reformationsjahres bringt das Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen ein Luther-Musical in die Nordhäuser St.-Blasii-Kirche. „Hier stehe ich. Ich kann nicht anders.“ heißt das Stück, das Intendant Daniel Klajner geschrieben und komponiert hat. Er übernimmt auch selbst die musikalische Leitung der Produktion. Für die Inszenierung ist Christian Georg Fuchs zuständig, das Bühnenbild hat Wolfgang Kurima Rauschning entworfen, für die Kostüme zeichnet Elisabeth Stolze-Bley verantwortlich. Die Uraufführung findet am 23. April um 18.00 Uhr in der St.-Blasii-Kirche statt, weitere Vorstellungen folgen am 7. und 13. Mai jeweils um 18 Uhr.

Die Profis des TN LOS! haben Laiendarsteller aus Nordhausen und die Kooperationspartner eingeladen, sich anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation dem Menschen zuzuwenden, der die Menschen aus der Abhängigkeit der mittelalterlichen Kirche befreit hat. Martin Luther, sein Lebensweg, seine grandiosen Leistungen, aber auch seine geistigen Irrwege bilden den Hintergrund für das musikalische Ereignis, das Sänger, Tänzer und Musiker des Theaters Nordhausen und des Loh-Orchesters Sondershausen, Mitglieder des Theaterjugendclubs und des Seniorentheaters „Die Silberdisteln“, die Nordhäuser Kantorei und viele andere – darunter unterstützend Kantor Michael Kremzow und die Pfarrer Johannes von Biela und Elisabeth Alpers-von Biela – gestalten. Mit Musik, deren Charakter am besten als klassisch-romantisch zu beschreiben ist, entsteht ein Musical, das es so nur in Nordhausen geben kann.

Bereits am kommenden Dienstag, 14. März, um 18 Uhr sind Neugierige ebenso wie Mitwirkende zu einer kostenlosen Einführung in die St.-Blasii-Kirche eingeladen. An diesem Abend stellen Daniel Klajner, Regisseur Christian Fuchs, Bühnenbildner Wolfgang Kurima Rauschning und Kostümbildnerin Elisabeth Stolze-Bley das Musical und seine Umsetzung vor. Am Aufführungsort selbst erläutern sie das Konzept der Inszenierung. Ausschnitte aus der Komposition geben einen ersten Eindruck von der Musik. Nicht nur das interessierte Publikum ist herzlich zur Einführung eingeladen – auch wer sich noch beteiligen möchte, hat zu diesem Termin die letzte Möglichkeit, sich anzumelden.

Karten für die Premiere am 23. April um 18 Uhr und die Vorstellungen am 7. und 13. Mai um 18 Uhr gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

weitere Infos

http://www.theater-nordhausen.de

zurück