Bereich Bürgerservice

Informationen zum Corona-Virus

Aktuelle Fallzahlen im Kyffhäuserkreis

Datum 13.10.21 14.10.21 15.10.21 16.10.21 17.10.21 18.10.21 19.10.21
neue Fälle +20 +30 +48 +26 +28 +7 +16
Inzidenz 199,9 210,8 225,8 213,5 221,7 224,4 236,7

Quelle: https://www.tmasgff.de/covid-19/fallzahlen

WARNSTUFE 3

 

Frühwarnsystem in Thüringen

Die aktuelle Hospitalisierungszahl und die thüringenweite Auslastung der Intensivbetten als Zusatzindikatoren für die Coronapandemie in Thüringen finden Sie hier: https://www.tmasgff.de/fruehwarnsystem

Informationen zur Impfung

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Impfung / Terminvergabe in Thüringen finden Sie auf folgender Internetseite:

www.impfen-thueringen.de

Schnelltestmöglichkeiten im Kyffhäuserkeis

Termine Schnelltests im Kyffhäuserkreis

 

Abstrichstelle des Landkreises in Sondershausen

Durchführung: DRK Kyffhäuserkreisverband e.V. Sondershausen

Hospitalstraße 5, 99706 Sonderhausen (gegenüber KMG Krankenhaus)

Montag bis Donnerstag - 16:00 bis 17:00 Uhr

Freitag - 16:00 bis 18:00 Uhr

Samstag - 10:00 bis 12:00 Uhr

Sonntag - 13:30 bis 15:00 Uhr

Wir bitten um Beachtung, dass für die Termine in der Abstrichstelle Sondershausen unter der Internetadresse www.corona-kyf.de entsprechende Termine vereinbart werden sollten.

 

Abstrichstelle des Landkreises in Artern

Durchführung: DRK Kyffhäuserkreisverband e.V. Sondershausen

Ritterstraße 52, 06556 Artern

Donnerstag - 17:00 bis 18:00 Uhr

Wir bitten um Beachtung, dass für die Termine in der Abstrichstelle Artern unter der Internetadresse www.corona-kyf.de entsprechende Termine vereinbart werden sollten.

 

Abstrichstelle des Landkreises in Ebeleben

Durchführung: DRK Kyffhäuserkreisverband e.V. Sondershausen, Markt-Apotheke Ebeleben, Stadtverwaltung Ebeleben

Markt 23, 99713 Ebeleben (ehemaliger Imbiss)

Montag, Mittwoch, Freitag - 08:00 bis 10:00 Uhr

Wir bitten um Beachtung, dass für die Termine in der Abstrichstelle Ebeleben unter der Internetadresse www.corona-kyf.de entsprechende Termine vereinbart werden sollten.

 

Standort Holzsußra

Durchführung: Sondershäuser Bildungsverein e.V

Holzsußra, Gaststätte „Zum Urtal“, Hauptstraße 42

Dienstag - 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Standort Berka

Durchführung: Sondershäuser Bildungsverein e.V.

Zur Aue 2, 99706 Sondershausen / Berka

Mittwoch - 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Donnerstag – 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Termine für die Standorte Holzsußra und Berka können in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter folgender Telefonnummer vereinbart werden: 03632 5438-0.

 

Eine Übersicht, auch für die Apotheken und Hausärzte, welche Corona-Testmöglichkeiten im Landkreis anbieten, finden Sie in der nachfolgenden Rubrik „Schnelltestmöglichkeiten in Apotheken und Arztpraxen“.

weitere Testmöglichkeiten (Apotheken, Arztpraxen und Sonstige)

Apotheken Schnelltests

  1. Markt-Apotheke, Goethestr. 1, 99713 Ebeleben
  2. Stadt- Apotheke, Hauptstraße 37, 99706 Sondershausen 
    (Tel. 03632 600600)
  3. Steinbrück- Apotheke, Markt 10, 06567 Bad Frankenhausen
    (Tel. 034671 77669)
  4. Anger Apotheke, Anger 12/13, 06567 Bad Frankenhausen
    (Tel. 034671 78498)

Praxen Schnelltests oder kostenpflichtige PoC-Tests

  1. Praxis Dr. med. Silvana Ose, Planplatz 8, 99706 Sondershausen 
    (Tel. 03632 5436690 - Online Terminbuchung: http://www.hno-ose.de/termin-buchen.html)
    - nur PoC-Tests gegen Bezahlung
  2. Praxis Dr. Rayk Wächter, August-Bebel-Straße 72, 99706 Sondershausen
    (Tel. 03632 6677422) - nur PoC-Tests gegen Bezahlung
  3. Praxis Dr. med. Susanne Wandt-Kaupenjohann, Ferd.-Schlufter-Str. 21, 99706 Sondershausen
    (Tel. 03632 666179) - nur PoC-Tests gegen Bezahlung
  4. Praxis Dr. Ines Kroneck-Müller, Wilhelm-Külz-Str. 26, 99706 Sondershausen
    (Tel. 03632 788109 - keine Testungen am Freitag) - Schnelltests
  5. Praxis Dr. med. Jörg Korf, Wilhelm-Klemm-Str. 15, 99713 Ebeleben 
    (Tel. 036020 81525) - nur PoC-Tests gegen Bezahlung
  6. Praxis Dr. med. Andreas Hammer, Hauptstr. 39, 06577 Heldrungen
    (Tel. 034673 780673) - nur PoC-Tests gegen Bezahlung

Sonstige Schnelltestmöglichkeiten

  1. VHS-BILDUNGSWERK GmbH
    Wendelsteiner Straße 63
    06571 Roßleben-Wiehe

Teststelle: Rudolf-Breitscheid-Straße 22 in Artern!!

Mittwoch: 13:00 – 16:00 Uhr

Termine unter: 034672 6969-0

 

  1. SV Blau-Weiß-Greußen e.V.

Teststelle: Neustadt 36 in Greußen
Mo+ Mi + Fr: 16:00 - 18:00 Uhr
Do + Sa: 8:00 - 10:00 Uhr

 ohne Terminvergabe

 

Terminvergabe nach telefonischer Vereinbarung oder Online Terminbuchung falls vorhanden.

Ob auch Ihre Apotheke oder Ihr Hausarzt kostenlose PoC-Antigen-Tests oder Schnelltests anbietet, erfragen Sie bitte vor Ort.

Aufruf an Helferinnen und Helfer

Ehrenamtliche in Pflegeheimen gesucht!

Die 16 Alten- und Pflegeheime des Kyffhäuserkreises werden durch die Corona-Pandemie vor neue, schwer zu bewältigende Aufgaben gestellt. In einigen Heimen haben wir große personelle Probleme.

Um dem entgegenzuwirken, suchen wir nun ehrenamtliche Helfer*innen, welche sich bereiterklären, die Alten- und Pflegeheime bei ihren Aufgaben zu unterstützen.

Die zu bewältigenden Aufgaben sind zum Beispiel:

  • Hilfen bei Testungen von Mitarbeiter*innen, Bewohner*innen oder Besucher*innen,
  • Umsetzung der Besucherregelungen,
  • Unterstützung in der Betreuung und/oder grundpflegerischen sowie hauswirtschaftlichen Tätigkeiten.

Für einen Einsatz im Pflegeheim sind medizinische Vorkenntnisse wünschenswert, aber nicht für alle benannten Aufgaben notwendig. Beim Einsatz direkt in der Pflege ist ein Gesundheitsausweis notwendig.

 

Die Anmeldung für eine ehrenamtliche Tätigkeit wird über die Leiterin der Ehrenamtsagentur des Kyffhäuserkreises, Frau Bierwisch (Telefon: 03632 / 741-529, E-Mail: ehrenamt@kyffhaeuser.de) koordiniert. Das Kontaktformular finden sie hier:

Wichtige Kontaktdaten für Eltern und Kinder
Informationen für Reiserückkehrer (10.08.2021)

Bestimmungen für Reiserückkehrer

Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt über die Einreisebestimmungen.

Es werden nur noch zwei Arten von Risikogebieten unterscheiden. Das RKI veröffentlicht die aktuell ausgewiesenen Hochrisikogebieteund die Virusvariantengebiete.  

 

Folgendes gilt es zu beachten:

Bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nach einem Aufenthalt in einem ausländischen Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet sind spezielle Test- und Nachweispflichten und eine Quarantänepflicht zu beachten. Aktuell gilt eine generelle Testnachweispflicht für Einreisende im Luftverkehr. Diese Personen müssen grundsätzlich – unabhängig davon, ob sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben – vor dem Abflug dem Beförderer ein negatives Testergebnis vorlegen. Es werden neben PCR auch PoC- Antigen-Teste grundsätzlich aus allen Ländern anerkannt, sofern sie die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien für die Güte von SARS-CoV-2-Ag-Schnellteste erfüllen.

-          Anmeldepflicht: 

Bevor Sie einreisen, müssen Sie eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Ihre Reise- und Kontaktdaten werden an das Gesundheitsamt weitergeleitet.

 

-          Absonderungspflicht:

 Wenn Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie sich grundsätzlich direkt nach Ankunft für zehn Tage lang absondern (häusliche Quarantäne). Eine Quarantäne ist nicht notwendig, wenn ein Genesenen Nachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik übermittelt wird. Um nachträglich eine Befreiung der Absonderungsdauer zu veranlassen, senden Sie bitte den personalisierten Nachweis (Testergebnis oder Impfnachweis oder Genesenen Nachweis) per E-Mail an reiserueckkehrer@kyffhaeuser.de.

-              Einreise von Kindern:

Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne nach Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet nach dem fünften Tag der Einreise automatisch.

 

-          nach Aufenthalt in einem Hochrisikogebiet:

Die 2. Testung kann frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. Auch diesen senden Sie bitte per E-Mail an reiserueckkehrer@kyffhaeuser.de.

 

 

-          nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet:

Bei Einreise aus sogenannten Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne 14 Tage und eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist nicht möglich.

 

Weitere Infos zu den genannten Pflichten und Ausnahmen davon finden Sie hier:

 Fragen und Antworten zur digitalen Einreiseanmeldung, Nachweispflicht und Einreisequarantäne

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende

 

Kontakt:

Gesundheitsamt Kyffhäuserkreis per E-Mail an reiserueckkehrer@kyffhaeuser.de

Die Telefonhotline des Kyffhäuserkreises erreichen Sie unter:

03632 741 444  

Mo+Mi 9-15 Uhr

Di            9-18 Uhr

Do           9-16 Uhr

 Fr -So     9-12 Uhr

 

Links:

RKI - Coronavirus: Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Digitale Einreiseanmeldung

https://www.einreiseanmeldung.de/#/

RKI - Coronavirus: Information für Reisende in verschiedenen Sprachen

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Transport/Info_Reisende_Tab.html

Paul-Ehrlich-Institut:

COVID-19-Impfstoffe https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html0

Aktuelle Gesetze des Bundesministeriums für Gesundheit

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

   

Definitionen:

Eine geimpfte Person ist eine asymptomatische Person, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises ist. Ein Impfnachweis ist ein Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vollständigen Schutzimpfung auf Papier oder in einem elektronischen Dokument, wenn die zugrundeliegende Schutzimpfung mit einem Impfstoff oder mehreren Impfstoffen der vom Paul-Ehrlich-Institut auf seiner Internetseite genannten Impfstoffe erfolgt ist und seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung mindestens 14 Tage vergangen sind.  Bei einer genesenen Person ist der Nachweis für eine Impfdosis notwendig.

 Eine genesene Person ist eine asymptomatische Person, die mittels eines positiven Testergebnisses einer Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus mittels PCR-Test oder einer ärztlichen oder behördlichen Bescheinigung, welche sich auf eine mittels PCR-Test bestätigte durchgemachte Infektion mit dem Coronavirus stützt, eine mindestens 28 Tage und nicht länger als sechs Monate zurückliegende Infektion mit dem Coronavirus nachweisen kann.

 

Die Hinweise gelten vorbehaltlich aktueller Gesetzesänderungen. Bitte informieren Sie sich auch auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit bzw. des Thüringer Ministeriums Für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen (TMASGFF) über die zurzeit gültige Rechtslage.

 

 

Stand 10.08.2021

Angebote kostenpflichtiger PCR-Tests vor der Urlaubsreise

Angebote kostenpflichtiger PCR-Tests vor der Urlaubsreise

Vor Ihrer Reise ins Ausland informieren Sie sich bitte auf der Seite des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik über die aktuellen Reisebestimmungen für Ihr Urlaubsland: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise 

Für die Einreise in viele Länder darf der PCR-Test nicht älter als 72 Stunden gerechnet vom Zeitpunkt des Abstrichs sein.  Wenn Sie einen PCR- Test benötigen, gibt es folgende Möglichkeiten:

Kosten bitte erfragen!

  • Sondershäuser Bildungsverein e.V.: Anfragen telefonisch an 03632 5438 0

Kosten bitte erfragen!

  • Arztpraxis Raik Wächter Sonderhausen: Termin über: 03632-6677422

Kosten ca. 170 €

 

Weiterhin wird empfohlen, sich vor Reiseantritt rechtzeitig beim Hausarzt über Möglichkeiten eines PCR-Tests zu informieren.

 

  • ERFURT FLUGHAFEN

Co-Care-Testzentrum

Binderslebener Landstraße 100

99092 Erfurt

Tel.: 0173 - 7988971

Mail: erf@co-care.gmbh

Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 9.00 – 17.30 Uhr

Terminvergabe über Interseite: https://www.cocare-erfurt.ticketbird.de/

Kosten: 129,90 €

 

  • LEIPZIG FLUGHAFEN

Co-Care-Testzentrum

Terminalring 11

04435 Schkeuditz

Mail: lej@co-care.gmbh

Tel: 0172 / 2014135

Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 9.00 – 17.30 Uhr

Terminvergabe  über Internetseite: https://cocare-leipzig.ticketbird.de/

Kosten: 129,90 €

 

  • Corona Abstrichstelle Jena

Löbstedter Straße 93

07749 Jena

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8.00-17.00 Uhr; Samstag und Sonntag  10.00-15.00 Uhr

Termin über: 3641 5074-21

Kosten: 128,23 €

 

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Thüringer Verordnungen
Allgemeinverfügungen
Informationen Corona für Pflegeeinrichtungen (31.08.2020)
Informationen Corona für Veranstalter

Aktuell gültige Branchenregelungen des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie finden Sie unter:

https://www.tmasgff.de/covid-19/schutzkonzepte

Weitere Downloads:

Kontakt

Für Rückfragen oder die Zusendung von Anträgen, Anzeigen etc. erreichen Sie den Bereich Veranstaltungen über die Hotline unter 03632 – 741 444, per Post an das Gesundheitsamt Kyffhäuserkreis, Bereich Veranstaltungen, Edmund-König-Straße 7, 99706 Sondershausen oder unter folgender E-Mail Adresse: Veranstaltung.Corona@kyffhaeuser.de.

Informationen Corona - Schulverwaltung / Sport
Willkommen im Bereich Bürgerservice. In dieser Themensuche können Sie Informationen über Schulen, Verwaltungsadressen, Selbsthilfemöglichkeiten, Soziale Einrichtungen, Soziale Projekte, Dienstleistungen und Dienstleistungsbereiche finden.

Die unterhalb dargestellte Suche bietet die Möglichkeit Themen über die Auswahlfelder zu filtern oder über die Eingabe eines Schlagwortes direkt zu den gewünschten Informationen zu gelangen.

Bitte beachten Sie, dass der Filter nach jedem Suchlauf zurückgesetzt werden sollte.

Dienstleistung oder Schlagwort

Suchergebnis

2

Bürgerservice Kyffhäuserkreis (hier klicken)

Kontakt

 
Anschrift:
Hauptgeschäftsstelle
Landratsamt Kyffhäuserkreis
Markt 8
99706 Sondershausen
Telefon: 03632 / 741-438
Telefax: 03632 / 741-88876
E-Mail: kfz[at]kyffhaeuser.de
 
 
 
 
 
 
Anschrift:
Außenstelle Artern
An der Promenade 10  
06556 Artern
Telefon: 03466 / 741-950
Telefax: 03466 / 741-952
E-Mail: artern[at]kyffhaeuser.de

Öffnungszeiten

 
Montag:
08:00 Uhr - 15:00 Uhr

Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr &
13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr &
13:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 Uhr - 13:00 Uhr

 
Dienststelle Artern
 
Montag:
08:00 Uhr - 15:00 Uhr

Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr &
13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr &
13:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Aufgaben

Aufgabenbereiche
  • Allgemeiner Bürgerservice
    (Orientierung und Hilfestellung beim Umgang mit Ämtern der Kreisverwaltung, Auskünfte,
    Beglaubigungen, Widersprüche, Antragsentgegennahme, Bürgerbeschwerden, usw.)
  • Kraftfahrzeugzulassung
    (Neuzulassung, Umschreibung, Stilllegung, Abmeldung, Änderung technischer Daten, Umkennzeichnung, Ersatz von Fahrzeugscheinen und Fahrzeugbriefen,
    Kennzeichenreservierung, Kurzkennzeichen, Ausfuhrkennzeichen, usw.)
  • Führerscheinwesen
    (Antragsannahme)
  • Straßenverkehrsbehörde
    (Antragsannahme EU-Parkausweise)
  • Wohngeldstelle
    (Ausgabe, Beratung, Annahme von Anträgen über Wohnberechgigungsscheine,
    Wohnungsbauförderung,Wohngeld, usw.)
  • Ausgabe weiterer Anträge
    (BAFöG, GEZ, Amt für Umwelt, Natur, Wasserwirtschaft,
    Jugendamt, usw.)
  • Ausgabe Mobilitätsticket für ALGII Empfänger und Hilfeempfänger
  • Anträge zum Bildungs und Teilhabepaket ab 04/2011
    (Entgegennahme, Vorprüfung auf Vollständigkeit, Zuständigkeitsprüfung)

Hier gelangen Sie zu zum Bereich Wunschkennzeichen.

 

Straßenverkehrsbehörde

Kontakt

 
Anschrift:
Landratsamt Kyffhäuserkreis
Ordnungsverwaltung
Straßenverkehrsbehörde
Markt 8
99706 Sondershausen
Telefon:
03632 / 741-161
Telefax:
03632 / 741-88161
E-Mail:

Öffnungszeiten


Montag: geschlossen
Dienstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag: geschlossen


Aufgaben

Die unterhalb abgebildeten Kernaufgaben führen Sie durch einen "Klick" sofort zum Textstandort.
verkehrsorganisatorische Maßnahmen für Bauvorhaben mit Verkehrsraumeinschränkungen

Gemäß § 45 Abs. 6 StVO müssen Bauunternehmer unter Vorlage eines Verkehrszeichenplanes
vor dem Beginn der Arbeiten, die sich auf den Straßenverkehr (auch Fußgängerverkehr) auswirken,
von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde Anordnungen nach Absatz 1 bis 3 darüber einholen,
wie ihre Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen sind, ob und wie der Verkehr,
auch bei teilweiser Straßen- und Gehwegsperrung, zu beschränken, zu leiten und zu regeln ist,
ferner ob und wie sie gesperrte Straßen und Umleitungen zu kennzeichnen haben.
Sie haben diese Anordnungen zu befolgen und Lichtzeichenanlagen zu bedienen.

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:
  • vollständig ausgefüllter Antrag
  • Sondernutzungserlaubnis des zuständigen Straßenbaulastträgers
    zuständig für Bundes- und Landstraßen - Straßenbauamt Nordthüringen
    zuständig für Kreisstraßen - Landratsamt Kyffhäuserkreis, Gebäude- und Liegenschaftsverwaltung; Hoch- und Tiefbau
    zuständig für Gemeindestraßen - Stadt/Verwaltungsgemeinschaft
  • notwendiger Regel - bzw. Beschilderungsplan

zusätzlich bei Vollsperrungen:

  • notwendiger Umleitungs- und Beschilderungsplan
  • Bauablaufplan
  • Information der Anlieger und Gewerbetreibenden über Verkehrsraumeinschränkungen

 

verkehrsorganisatorische Maßnahmen für Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum

Gemäß § 29 StVO bedürfen Veranstaltungen auf öffentlichem Verkehrsraum, für die Straßen
mehr als verkehrsüblich in Anspruch genommen werden, der Erlaubnis der Straßenverkehrsbehörde.
Hierzu gehören unter anderem Umzüge bei Volksfesten, Festumzüge, Veranstaltungen mit Fahrrädern,
Volksmärsche, Volksläufe, Radmärsche und motorsportliche Veranstaltungen.

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • vollständig ausgefüllter Antrag
  • Sondernutzungserlaubnis des zuständigen Straßenbaulastträger
    zuständig für Bundes- und Landstraßen - Straßenbauamt Nordthüringen
    zuständig für Kreisstraßen - Landratsamt Kyffhäuserkreis, Gebäude- und Liegenschaftsverwaltung; Hoch- und Tiefbau
    zuständig für Gemeindestraßen - Stadt/Verwaltungsgemeinschaf
  • Plan mit Streckenführung
  • Veranstalterhaftpflichtversicherung
  • Klärung der Absicherung mit Polizei

 
Ausnahmegenehmigungen

Die Straßenverkehrsbehörden können von den Vorschriften der StVO
Ausnahmen und Erlaubnisse genehmigen (§ 46 Abs.1 StVO) z.B.

Sonn- und Feiertagsverbot
(LKW’s über 7,5 t, für Zugmaschinen die als LKW’s zugelassen sind mit Anhänger)

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • ausgefüllter Antrag
  • Fracht- und Begleitpapiere
  • Bescheinigung der für den Versandort zuständigen Güterabfertigung
    der Deutschen Bundesbahn über die Unmöglichkeit der fristgerechten
    Schienenbeförderung Kraftfahrzeug- und Anhängerschein
    (oder beglaubigte Abschrift oder Ablichtung)
  • Dringlichkeitsbescheinigung 
  • für grenzüberschreitenden Verkehr Nachweis über die Abfertigungszeiten
    der Grenzzollstelle für Ladungen auf Lastkraftwagen

 

für die Durchführung von Großraum- oder Schwerverkehr

  • bundesweit: Antragstellung beim Landesverwaltungsamt über Vemags
  • Kreisgebiet: Antragstellung bei der Straßenverkehrsbehörde

 

für die Durchführung von Gefahrguttransporten müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden:

  • ausgefüllter Antrag, Fahrwegbestimmung

 

Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen mit dem Merkzeichen Bl, aG

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • ausgefüllter Antrag
  • Kopie Schwerbehindertenausweis
  • Passbild

 

Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen ohne Merkzeichen Bl, aG

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • Kopie Schwerbehindertenausweis
  • Bescheinigung vom Sachgebiet Schwerbehindertenrecht

 

von der Anschnallpflicht/Helmpflicht

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • ausgefüllter Antrag mit ärztlicher Bescheinigung

 

Güterkraftverkehr

Wer als Unternehmer gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kraftfahrzeugen (auch Pkw) über einem
zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t (einschl. Anhänger) betreiben will, benötigt hierzu eine Erlaubnis der Straßenverkehrsbehörde.

Der Antragsteller kann wählen zwischen einer Erlaubnis für den Güterkraftverkehr,
die ausschließlich für den innerdeutschen Verkehr gilt, und einer EG - Lizenz,
mit der Transporte sowohl innerdeutsch als auch grenzüberschreitend innerhalb der EU
durchgeführt werden dürfen.

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • ausgefüllter Antrag
  • Prüfungszeugnis des Antragstellers oder der verantwortlichen Person bei
    Kapitalgesellschaften
  • Angaben zur finanziellen Leistungsfähigkeit
  • Bescheinigung des Finanzamtes des Wohnortes über die steuerliche Zuverlässigkeit
  • Bescheinigung der Stadt- oder der Gemeindeverwaltung des Wohnortes
    über die steuerliche Zuverlässigkeit
  • Bescheinigung der Krankenkasse über die ordnungsgemäße Entrichtung der Beiträge
    zur Krankenversicherung sowie zur Arbeitslosenversicherung
  • Bescheinigung der Berufsgenossenschaft über die ordnungsgemäße Entrichtung der Beiträge
    zur Unfallversicherung
  • bei Kapitalgesellschaften Kopie des Eintrages im Handelsregister und Mitteilung über
    die fachlich geeignete Person im Unternehmen
  • Führungszeugnis (Belegart O) für den Unternehmer oder die fachlich geeignete Person
    (bei Kapitalgesellschaften)
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister für den Unternehmer oder die
    fachlich geeignete Person (Belegart 9)

Information zu Fahrerbescheinigungen für Kraftfahrer, die nicht aus einem
EU-Mitgliedstaat kommen

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • ausgefüllter Antrag
  • Gemeinschaftslizenz des Unternehmers
  • Arbeitsgenehmigung des Fahrers

Information zum Werkverkehr

Werkverkehr unterliegt keiner Erlaubnispflicht nach dem GüKG.
Die im Werkverkehr eingesetzten Fahrzeuge müssen dem Bundesamt für Güterverkehr
(BAG) gemeldet werden.

 

Personenbeförderung


Von wenigen Ausnahmen abgesehen
(wie z.B. die Schülerbeförderung vom Wohnort zur Schule und zurück)
ist die gewerbliche Beförderung von Personen genehmigungspflichtig.

folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • ausgefüllter Antrag
  • Prüfungszeugnis des Antragstellers oder der verantwortlichen Person bei Kapitalgesellschaften
    (ausgestellt durch die Industrie- und Handelskammer)
  • Angaben zur finanziellen Leistungsfähigkeit durch einen Steuerberater
  • Bescheinigung des Finanzamtes des Wohnortes über die steuerliche Zuverlässigkeit
  • Bescheinigung der Stadt- oder der Gemeindeverwaltung des Wohnortes über
    die steuerliche Zuverlässigkei
  • bei früherer Selbständigkeit: Bescheinigung der Krankenkasse über die ordnungsgemäße
    Entrichtung der Beiträge zur Krankenversicherung sowie zur Arbeitslosenversicherung
  • bei früherer Selbständigkeit: Bescheinigung der Berufsgenossenschaft über die
    ordnungsgemäße Entrichtung der Beiträge zur Unfallversicherung
  • bei Kapitalgesellschaften Kopie des Eintrages im Handelsregister sowie Mitteilung
    über die fachlich geeignete Person im Unternehmen
  • Führungszeugnis (Belegart 0) für den Unternehmer oder die fachlich geeignete Person
    (bei Kapitalgesellschaften) - zu beantragen bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung
    des Wohnsitze
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister für den Unternehmer oder die
    fachlich geeignete Person (Belegart 9)

Information zur Schülerbeförderung

Die im Schülerverkehr eingesetzten Fahrzeuge müssen der Straßenverkehrsbehörde gemeldet werden.

 

wichtige Links

Logo abfall-kyffhaeuser.de
* abfall-kyffhaeuser
Hochzeitsbroschüre Kyffhäuserkreis
* Hochzeitsbroschüre
Logo - Älter werden im Kyffhäuserkreis
* Älter werden im Kyffhäuserkreis
Bauratgeber Kyffhäuserkreis
* Bauratgeber Kyffhäuserkreis

zurück