Pressemeldung vom: 06.09.2018 - 10:09 Uhr

Präsentation der Ergebnisse der Elektromobilitätsstudie des Kyffhäuserkreises

Die Landrätin des Kyffhäuserkreises Frau Antje Hochwind (SPD) wird gemeinsam mit Herrn Sebastian Kupfer, Geschäftsführer der Firma InTraSol-Intelligent Traffic Solutions GmbH, die Ergebnisse des Abschlussberichtes zum Elektromobilitätskonzept des Kyffhäuserkreises vorstellen.

Den Kernbereich der Studie bildete die Untersuchung zum Aufbau einer flächendeckenden und bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur im Kyffhäuserkreis. Daneben wurden Teilkonzepte für den Einsatz von Elektrofahrzeugen in der öffentlichen Verwaltung und bei Unternehmen erarbeitet, die als Handlungsleitfaden für die Umstellung der Fahrzeugflotten hin zu Elektrofahrzeugen dienen können.   

Die Firma InTraSol wird im Rahmen der Vorstellung des Abschlussberichtes Entwicklungsszenarien aufzeigen und Handlungsempfehlungen zum Ausbau der Ladeinfrastruktur sowie der Umstellung von kommunalen und privatwirtschaftlichen Fuhrparks darstellen.

Zum Hintergrund:
Das laufende Projekt „Erarbeitung einer Studie zur Umsetzung eines Elektromobilitätskonzeptes für den Kyffhäuserkreis“ wird im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität vor Ort / Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie / Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (LIS) / Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung (MKS) mit insgesamt 56.000 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Umsetzung der Förderrichtlinie wird von der NOW Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie koordiniert.

zurück