Pressemeldung vom: 18.09.2018 - 09:09 Uhr

Besuch einer Delegation aus dem Kyffhäuserkreis in Litauen

Auf Einladung des Panzerbataillon 393 aus Bad Frankenhausen besuchen die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Frau Antje Hochwind (SPD) und Herr Steffen Grimm (parteilos), Bürgermeister der Stadt Sondershausen, das Panzerbataillon in Rukla, Litauen.

Beide werden begleitet vom Präsidenten des DRK Kyffhäuserkreisverbandes Herr Peter Hengstermann, des Vorstandsvorsitzenden des DRK Kyffhäuserkreisverbandes Herrn Karl-Heinz Genzel, der Geschäftsführerin des Ferienpark Feuerkuppe Frau Ina Seichter und dem Verwaltungsleiter des Landratsamtes Herrn Dr. Heinz-Ulrich Thiele.

Teile des Panzerbataillon 393 aus Bad Frankenhausen sind im Rahmen einer Nato-Mission für  6 Monate in Litauen stationiert.

„Wir wollen damit unsere Verbundenheit mit den Soldatinnen und Soldaten in Litauen zeigen. Vor allem wünsche ich mir, dass alle wieder gesund und wohlbehalten in ihre Heimat zurückkehren,“ so Landrätin Antje Hochwind.

Der Besuch in Litauen wird aber auch gleichzeitig genutzt, um „alte Freunde“ zu besuchen. Aus der ehemaligen Partnerschaft des Kyffhäuserkreises mit dem Landkreis Marijampole entstanden Städte- und Schulpartnerschaften. Vielfältige Kontakte wurden auch im Rahmen eines jährlichen Jugendtreffens im Ferienpark Feuerkuppe auf dem Straußberg ausgebaut. Der Kyffhäuserkreisverband des Deutschen Roten Kreuzes leistete vielfältige und umfangreiche Hilfe im Landkreis Marijampole. So wird die Delegation auch den Bürgermeister von Kazlu Ruda und das dortige Gymnasium besuchen.

zurück