Pressemeldung vom: 12.11.2018 - 07:11 Uhr

Symbolische Übergabe Zuwendungsbescheide „Weg in die Steinzeit“

Am Freitag, den 16. November 2018 wird Herr Minister Wolfang Tiefensee (SPD) vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft um 14:00 Uhr symbolisch an Frau Landrätin Antje Hochwind (SPD) die Übergabe der Zuwendungsbescheide zum Neubau des Radweges „Weg in die Steinzeit“ für die Teilstrecken 2.2, 3, 4 und 5 im Kloster Göllingen, Klosterstraße 1 im OT Göllingen, 99707 Kyffhäuserland in vornehmen.

Der „Weg in die Steinzeit“ besteht bei einer Gesamtlänge von rund 5,9 Kilometern aus 4 Teilabschnitten:

1.TS 2.2 UWR – Göllingen: 800 Meter
2.TS 3 Göllingen – Seega: 2.200 Meter
3.TS 4 Seega – Günserode: 1.725  Meter
4.TS 5 Günserode – Kreisgrenze (LK Sömmerda):  1.150  Meter

Die Gesamtkosten für den Bau des Radweges betragen 4,75 Millionen €. Die Thüringer Aufbaubank fördert mit 90% insgesamt 3,6 Millionen € der förderfähigen Kosten. Der Anteil der Kommune liegt bei 670.000 €, der Anteil vom Landkreis bei 445.000 €.

Der Radweg wird in den Jahren 2019 bis 2020 gebaut und dabei vom Ingenieurbüro Bach aus Sondershausen geplant.

Ohne die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung und Herrn Klüßendorf und Frau Wenzel vom Forstamt Sondershausen wäre die Umsetzung nicht möglich gewesen; ein großes Dankeschön an dieser Stelle für die  Unterstützung.

zurück