Pressemeldung vom: 23.01.2019 - 07:01 Uhr

Mitwirkung an der Bürgerwerkstatt bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der Kyffhäuser-Burganlagen mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal
 
 
Die konzeptionelle Weiterentwicklung und Neugestaltung der Kyffhäuser-Burganlagen mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal sowie deren Umfeld gehört zu den zentralen Projekten, die der Kyffhäuserkreis als Eigentümer in den kommenden Monaten und Jahren vorantreiben möchte. Der gesamte Komplex soll zu einem Ort der Begegnung und des Verweilens entwickelt werden, der eine hohe Aufenthaltsqualität bietet und mit modernen technischen Möglichkeiten zu einem Premiumprodukt in Deutschland und Europa entwickelt wird.
 
Dabei sollen neben Bürgerinnen und Bürger des Landkreises auch Experten in den Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozess einbezogen werden, da es unser Anspruch ist, das Erörtern der Problematik und das Formulieren zentraler Entwicklungsziele auf eine möglichst breite Basis zu stellen. Hierzu haben wir bereits eine Online-Befragung (Stärken/Schwächen) durchgeführt.
 
In einem zweiten Schritt erhalten interessierte Bürger am Samstag, den 2. Februar 2019 sowie am Samstag, den 16. Februar 2019, jeweils um 10:00 Uhr oder um 13:30 Uhr, die Möglichkeit, sich einen aktuellen Eindruck zur Gesamtsituation am Denkmal und dessen Umfeld zu verschaffen.  Hierzu sind seitens des Landratsamtes bereits Einladungen an die Teilnehmer der Befragung sowie an zu beteiligende Interessenvertreter ergangen. Diese Möglichkeit steht auch Bürgerinnen und Bürgern offen, die sich nicht an der Online-Befragung beteiligt haben. Interessenten werden gebeten, sich bis zum 31. Januar 2019 unter 03632/741-296 oder a.raeuber@kyffhaeuser.deanzumelden.
 
Am Samstag, den 23. März 2019 findet die eigentliche Bürgerwerkstatt statt.

zurück