Pressemeldung vom: 12.03.2019 - 15:03 Uhr



Kitakulturwerkstatt startete erstmals im Panorama Museum Bad Frankenhausen
 
10 Kitaleiterinnen kamen zur ersten Kitakulturwerkstatt am 7. März 2019 im Panorama Museum Bad Frankenhausen zusammen. Die Werkstatt war eine gemeinsame Veranstaltung der Kita-Fachberatung des Kyffhäuserkreises und dem Amt für Tourismus und Kultur des Landkreises.
Die Kitaleiterinnen wurden von sieben Kulturschaffenden und -vermittelnden verschiedener Sparten empfangen. Beteiligte Kulturpartner waren das Panorama Museum, der Kunsthof Friedrichsrode, das Museum Tabakspeicher, das Junge Theater Nordhausen, die Stadtbibliothek Rudolf Hagelstange, der Zirkus Zappelini sowie das Schlossmuseum aus Sondershausen.
 
Die Partner stellten sich und ihre Projekte interaktiv vor. „In allen Kitas spielen künstlerische und kulturelle Aktivitäten im Kita-Alltag eine zentrale Rolle. Neben dem Singen, Tanzen, Musizieren, Rollenspielen, Zeichnen und Malen, gewinnt kulturbezogene Projektarbeit mehr und mehr Aufmerksamkeit.“, sagt Susanne Tomaschek, Kitafachberaterin des Kyffhäuserkreises. „Der Austausch zwischen Kulturpartnern und Kitaleitung brachte neue Kontakte und Kooperationen hervor. Für eine nachhaltige Verankerung Kultureller Bildung in der Kita bedarf es kommunaler bzw. regionaler Koordination und Vernetzung“ teilte Alexandra Forner, Sachgebietsleiterin für Tourismus und Kultur im Kyffhäuserkreis mit.
 
Viele Leiterinnen äußerten zunehmende Probleme in Bezug auf die Finanzierung kultureller Projekte. Hier gaben Frau Tomaschek und Frau Forner wichtige Hinweise z.B. auf das „Landesprogramm Familie“, die Förderung von Mikroprojekten durch den Landkreis, das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ oder die Möglichkeiten über die regionale Sparkassen-Kunststiftung für den Kyffhäuserkreis. Dass sich die kulturelle Projektarbeit innerhalb der Kita lohnt und dass es dafür den kommunalen Rückhalt sowie entsprechende Rahmenbedingungen braucht, darin waren sich Kitaleiterinnen und Kulturpartner der Kitakulturwerkstatt einig. „Da das Format sehr gut angenommen wurde, starten wir die zweite Kitakulturwerkstatt noch in diesem Jahr. Wir erhoffen uns weitere Kitas dafür zu begeistern und auch neue Kulturpartner zu gewinnen.“ so Susanne Tomaschek.




zurück