Pressemeldung vom: 26.03.2019 - 16:03 Uhr

Der Haushalt 2019 des Kyffhäuserkreises ist rechtskräftig; positiver Jahresabschluss 2018

Mit Schreiben des Thüringer Landesverwaltungsamtes vom 13. März 2019 wurde der Eingang des Haushaltsplanes des Kyffhäuserkreises für das Jahr 2019 bestätigt und die vorzeitige Bekanntmachung zugelassen.
Da der Haushalt keine genehmigungspflichtigen Bestandteile enthält, ist er mit der Bekanntmachung und der Auslegung rechtskräftig.

In der Eingangsbestätigung des Haushalts wurde der Kyffhäuserkreis gleichzeitig aufgefordert, innerhalb des Finanzplanungszeitraums die allgemeine Rücklage schrittweise wiederaufzubauen.

Der Kyffhäuserkreis konnte das Finanzjahr 2018 mit einem Jahresüberschuss von ca. 380.000,-€ abschließen. Diese Summe wird, entsprechend der Festlegung des Landesverwaltungsamts, der allgemeinen Rücklage zugeführt.
Der finanzielle Konsolidierungskurs des Kyffhäuserkreises konnte so, trotz der zusätzlichen Kosten für die aufgenommenen Kredite, speziell für den Schulneubau, aber auch im Bereich Feuerwehr/Katastrophenschutz, Radwegebau und Straßensanierung, fortgesetzt werden.

„Ich bin sehr froh“, so Antje Hochwind-Schneider (SPD) als Landrätin des Kyffhäuserkreises, „dass wir dank der soliden Finanzpolitik unsere Handlungsfähigkeit als Kreis behalten. So können wir zeitnah mehrere Baumaßnahmen, wie z.B. das geplante neue Feuerwehrtechnische Zentrum in Artern, beginnen.“

zurück