Pressemeldung vom: 09.03.2020 - 19:03 Uhr

2 bestätigte Corona-Fälle im Kyffhäuserkreis

Bei einer Gruppe von 7 Personen aus dem Kyffhäuserkreis, die sich im Skiurlaub in Tirol befanden, wurde bei zwei Personen eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt.

Am 07.03.2020 kehrte die Gruppe in den Kyffhäuserkreis zurück. Zwei Personen klagten bereits in ihrem Urlaub über grippale Symptome. Sofort nach ihrer Rückkehr meldeten sich die erkrankten Personen beim Bereitschaftsdienst des Gesundheitsamtes. Ein Test erfolgte noch am Wochenende. Vorsorglich wurden die Betroffenen und enge Kontaktpersonen aufgefordert, in der Häuslichkeit zu verbleiben und keinen Kontakt zu anderen Menschen mehr aufzunehmen.

Ebenfalls wurden die anderen Mitreisenden kontaktiert und Personen mit Symptomen zum Hausarzt verwiesen.

Die Meldung der positiven Tests erfolgte heute am späten Nachmittag über das Gesundheitsamt. Eine sofortige Absonderung der Betroffenen erfolgte bereits durch eine Anordnung durch das Gesundheitsamt bis auf Weiteres.

Das Gesundheitsamt bleibt mit allen betroffenen Personen täglich in Kontakt und fragt Symptome ab und steht beratend zur Seite.

Die Betroffenen befinden sich in häuslicher Isolation. Bei den beiden Erkrankten sind keine Kinder im schulpflichtigen Alter betroffen.

Eine Bürgerhotline wird im Kyffhäuserkreis ab Dienstag, den 10.03.2020 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter der Rufnummer 03632 741-444 geschaltet.

Des Weiteren wurde durch die Landrätin Frau Antje Hochwind-Schneider angewiesen, dass alle Veranstaltungen im Kyffhäuserkreis mit einer Teilnehmerzahl von mehr als 500 Personen bis auf Weiteres abgesagt werden.

zurück