Pressemeldung vom: 11.05.2020 - 15:05 Uhr

Gesamtzahl der bisher Infizierten: 43
Patienten in stationärer Behandlung bzw. schwere Krankheitsverläufe: 1
in Quarantäne befindliche Personen: 103
Verstorbene: 0
Genesene: 36

Terminvergabe für Testabstriche und die Infektionspraxis erfolgt über die Hausärzte/-
ärztinnen

Rechtsverordnung wird vom Land erarbeitet
Am vergangenen Freitag wurde kurzfristig in Thüringen diskutiert, den Landkreisen eigenver-antwortlich die Möglichkeit zu geben, verschiedene Einrichtungen zu öffnen. Am 9. Mai wurde dann von der Sozialministerin verkündet, dass es einheitliche Regeln für Thüringen geben wird und keine einzelnen Regelungen für die Landkreise. Hierzu wird am 12.05.20 das Thüringer Kabinett erneut beraten und eine neue Rechtsverordnung verabschieden.

Auf der Internetseite des Landkreises werden wir diese wie gewohnt veröffentlichen und für Nachfragen können Sie sich jederzeit an unsere Hotline wenden.

„Dank des besonnenen Verhaltens der Bürgerinnen und Bürger des Kyffhäuserkreises, der Einrichtungen, Institutionen und Unternehmen, konnte die Infektionsgefahr bisher sehr gut eingedämmt werden. Als Landkreisverwaltung halten wir aber nach wie vor unsere Angebote  wie die Hotline, Abstrich-Zentrum und Infektionspraxis vor und werden weiterhin auf die Einhaltung der Vorschriften achten. Es ist unser aller Verdienst, dass die Infektionszahlen in unserem Landkreis bisher so niedrig gehalten werden konnten und wir zu den einzigen zwei Landkreisen in Thüringen gehören, die keine Verstorbenen zu verzeichnen haben. Dafür sind wir dankbar und das sollte uns Ansporn sein, trotz der allmählichen Lockerungen in vielen Bereichen, auch weiterhin aufeinander Acht zu geben, so die Landrätin Antje Hochwind-Schneider.“

zurück